Die weibliche D-Jugend traf im ersten Rückrundenspiel auf den Erstplatzierten HSG Nieder-Roden und verlor mit 11:26 (6:13).

Aufgrund der Tabellensituation war bereits vor der Begegnung klar, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Die Mannschaft wirkte schon im Hinspiel sehr erfahren und stark. Doch die TSG-Mädels gaben ihr Bestes. Zu Beginn der ersten Halbzeit machten die Spieler vieler Schrittfehler und trauten sich noch nicht so ganz die Initiative zu ergreifen. Die erste Halbzeit endete 6:13.
In der zweiten Halbzeit fingen sich die Bürgelerinnen und trauten sich nun auch mal öfters in Richtung Tor zu ziehen. Man sah schöne Rückraumwürfe und Einzelaktionen. Dennoch ging das Spiel am Ende 11:26 für die HSG aus. Obwohl die Nieder-Röder wohl die stärkste Mannschaft in dieser Gruppe ist, haben sich die TSG-Mädchen tapfer geschlagen.
Es spielten: Nadja Schulz (3), Antonia Peko, Nelly Stroscherer, Lara Röhr (1), Yasmine El-Baouti, Lea Langer, Patrizia Schmitt (6), Ann-Kathrin Bierbach, Kim Götürmen (1), Moira Zoller, Laura Krebs, Shirin Strohl