Die zweite Mannschaft der weiblichen B-Jugend trat zu Hause gegen die HSG Isenburg/ Zeppelinheim an und behielt die zwei Punkte mit einem 42:13 (20:7)-Sieg in Bürgel.

Gleich von Beginn an überzeugten die Mädels durch sicheres Auftreten und nutzten die Torchancen gegen den körperlich und technisch unterlegenen Gegner. Durch schnelles Spiel konnte man recht schnell mit einigen Toren in Führung gehen. Im Gegensatz zu den TSG Mädels war der Gegner im Abschluss relativ unsicher, sodass die eigentlich noch C- Jugend spielende Torfrau Alissa die Würfe spielend parieren konnte. Beim Stand von 20:7  wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit agierten die B-Mädels mit einer offensiven Abwehr. Dadurch wurden immer wieder Pässe im Spielaufbau der HSG abgefangen und über Tempogegenstöße in Tore verwandelt. Somit wurde die TSG-Führung immer größer und das Spiel endete schließlich mit 42:13.
Im Großen und Ganzen zeigten die Mädels eine gute Leistung und setzten die im Training erlernten Spielkonzeptionen um. Hier bot sich für die, die in der B1 nicht immer ganz zum Zuge kommen, die Möglichkeit ihr handballerisches Können zu zeigen. Besonders erfreulich sind die zahlreichen Torschützen.
Die weibliche B2 wird ihr nächstes Spiel am kommenden Sonntag, 15.12.13 zu Hause gegen die HSG Dreieich bestreiten und freit sich, wenn viele Fans den Weg in die ESO-Sportfabrik finden.
Es spielten: Alissa Pleß; Catharina Schmitt (4), Michelle Schmitt (11), Clea Protzel (2), Lina Appel Bonilla (2), Sarah Millmann (8), Samedina Memovic, Marlene Winter (4), Larissa Scheuermann (2), Maike Kaufhold (9)