Am Wochenende spielte die weibliche D-Jugend gegen die HSG Isenburg/Zeppelinheim und gewannen mit 14:4 (10:1).

In der ersten Halbzeit spielten unsere Mädels sehr konzentriert, überzeugten durch schön herausgespielte Tore und hatten auch Zug zum Tor. Zwar gab es vereinzelt mal einen Fehlpass oder es wurde ein Schritt zu viel gemacht, doch insgesamt zeigten die TSG-Mädels eine ordentliche Leistung und entschieden die erste Halbzeit mit 10:1 für sich.
In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Mädels wie ausgewechselt. Die Fehler häuften sich und die Motivation und Konzentration ließen nach. Aufgrund des hohen Vorsprungs aus den ersten 20 Minuten geriet man zwar nie in Gefahr zu verlieren, gewann letztlich aber nur mit 14:4.
Es spielten: Yasmine El-Baouti; Antonia Peko(1), Marie Schröder, Michelle Urbanski, Marie Rieth (8/1), Nelly Stroscherer, Moira Zoller (1), Lea Langer(1), Patrizia Schmitt (3), Ann-Kathrin Bierbach