Der erhoffte Sieg der männlichen C2 vor den Weihnachtsferien in der BOL blieb leider gegen die TGS Seligenstadt aus und die Jungs verloren daheim 22:30 (11:16).

Viel vorgenommen hatte sich die TSG, da man gegen Seligenstadt in der Hinrunde auswärts nur knapp verloren hatte. Auch in diese Partie war man wieder mit einem kleinen Kader und der Unterstützung der D-Jungs angetreten. Leider verschliefen die TSG Buben wieder einmal den Anfang der Partie. Abspielfehler, Fehlwürfe und wenig Bewegung im Angriffspiel luden die Seligenstädter immer wieder zum Kontern ein. Eine frühe Auszeit brachte wieder Ruhe und mehr Konzentration in das TSG Spiel. Von nun an bewegte man sich besser im Angriffe und konnte so bis zur Halbzeitpause den Seligenstädter Acht-Tore-Vorsprung auf fünf verkürzen. Dies war vor allem Raphael Schulz zu verdanken, der acht seiner insgesamt zehn Treffer in der ersten Halbzeit erzielte. So ging es beim Stand von 11:16 in die Kabine.
Im zweiten Durchgang begann man besser, kam sogar bis auf zwei Tore zum 16:18 heran und war dicht am Ausgleich. Nun war es Marc Kaiser, der schön eingesetzt wurde und durch das Einlaufen von Außen sechs Kreis-Treffer beisteuerte. Leider schaffte die TSG es nicht in Führung zu gehen. Zu überhastete Torabschlüsse und individuelle Fehler schlichen sich wieder ein. So gab man das Spiel wieder aus der Hand und verlor letztlich mit 22:30.
Es spielten: Max Schröder; Sebastian Guth (1), Maximilian Schmitt (1), Timon Ardelt (1), Tobias Raab, Silas Dietermann (1), Raphael Schulz (10), Christian Müller, Marc Kaiser (8)