Die weibliche B2-Jugend bestritt am Wochenende in der heimischen ESO-Sportfabrik ihr Rückspiel gegen die HSG Dreieich. Zwar standen nur sieben Spielerinnen zur Verfügung und keine Torfrau, dennoch gewannen die TSG-Mädels mit 27:17 (13:6). Als Trainer musste kurzfristig Philipp Bott einspringen, da kein Schiedsrichter erschien und somit Trainer Josef Kreis das Spiel pfiff.

Das Spiel begannen die TSG-Mädels etwas verhalten und riefen eigentlich zu keinem Zeitpunkt ihr wahres Können ab. So passte man sich leider der spielschwachen HSG an. Ausschlaggebend für den zu keiner Zeit gefährdeten Sieg war die bessere Chancenauswertung, die die TSG über die gesamte Begegnung in Führung liegen und mit 27:17 gewinnen ließ.
Ihr nächstes Spiel wird die weibliche B2 am 02.02.2014 auswärts gegen die JSG Hainhausen/Nieder-Roden bestreiten und freut sich über zahlreiche Unterstützung von den Rängen.
Es spielten: Alicia Hof, Catharina Schmitt, Michelle Schmitt, Clea Protzel, Sonja Müller, Larissa Scheuermann, Marlene Winter, Maike Kaufhold