Mit einer Rumpftruppe von acht Spielerinnen und ohne Torwart trat man die Reise nach Schlüchtern an. Trotz dem Personellenengpass war man konditionell überlegen und konnte das Spiel bei der HSG Kinzigtal mit 17:22 (8:11) gewinnen.

Die Mädels kamen gut ins Spiel führten von Beginn an. Bereits in der Anfangsphase baute man den Vorsprung gleich auf 5:1 aus. Dann jedoch schlichen sich mehr und mehr einfache Fehler ein. So kam es in der ersten und zweiten Welle zu unnötigen Ballverlusten. Zudem wurden in der ersten Halbzeit mehr als zehn klare Chancen vergeben. Die TSG-Mädels verstand es jedoch immer dann, wenn der Gastgeber verkürzen konnte, noch einen Gang hoch zu schalten. So war der Sieg letztlich nie in Gefahr.
Danke noch mal an unsere Ausßenspielerinn Sammy, die sich einmal mehr bereit erklärte, im Tor auszuhelfen. Zum Abschluss der Runde stehen jetzt noch fünf Heimspiele an. Das nächste am kommenden Sonntag, 26.01.2014 um 16:15 Uhr gegen die HSG Oberhessen.
Es spielten: Samantha Sattler; Laura Hof (3), Kyra Schirmeister, Maren Lipps (3), Melanie Tremmel (4), Tanita Frank (1), Debora Mastroserio (6), Alina Nesselhauf (5)