Im ersten Auswärtsspiel im neuen Jahr mussten die Mädels der E2 eine deutliche 38:0 (17:0) Niederlage gegen Hainhausen hinnehmen.

Schon von Beginn an war klar, dass man gegen die starke Mannschaft aus Hainhausen kaum Chancen haben würde. Vor dem Spiel wurde das Ziel ausgegeben, dass alle Mädels ihr Bestes geben sollen und die guten Leistungen bei den Spielen vor Weihnachten bestätigen.
Leider klappte das diesmal nicht. Die Mädels standen in der Abwehr meist zu weit vom Gegenspieler entfernt und ließen dadurch zu einfach Gegentore zu. Im Angriff war zu wenig Bewegung im Spiel und man traute sich zu selten aufs Tor zu werfen. Dazu kamen auch noch ungenaue Pässe, wodurch die Hainhäuserinnen viele Bälle herausfangen und zu Gegenstoßtoren nutzen konnten.
Das Spiel soll jedoch nicht überbewertet werden, da sich unsere E-Mädels gegen so stark körperlich und spielerisch überlegene Gegner eben noch schwer tun. Wichtig ist es, die vorhandenen Stärken in Spielen gegen gleichstarke Mannschaften wieder abzurufen. Im Vordergrund steht daher diese Runde sich individuell weiterzuentwickeln und Erfahrungen zu sammeln.
Es spielten: Lisa Dhawan, Jessica Müller, Valentina Krayer, Chiara Schultz, Lara Petermann, Lara Kleinschmitt, Nouhaila Veith, Melina Schlander.