Um es mal in den Worten der Aktiven auszudrücken: Der TSG-Zug rollt weiter! Im zweiten Spiel nach der Winterpause war die Mannschaft der HSG Maintal zu Gast in der ESO-Sportfabrik und die E-Jungs überzeugten mit einem 31:21 (18:10)-Sieg.

Zu Beginn war es ein recht ausgeglichenes Spiel. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Beim Spielstand von 6:5 gelang Bürgel ein 4:0 Lauf. Mit konzentriertem Abwehrverhalten und schnellem Angriffsspiel konnte man sich auf 10:5 absetzen. In der Folgezeit konnten sich die Bürgeler weiter Tor um Tor absetzen. So konnte man verdient mit 18:10 in die Kabine gehen.
Schon zu Beginn der zweiten Hälfte war zu sehen, dass die Bürgeler Jungs das Spiel nicht mehr aus der Hand geben wollten. Man stand eng bei seinem Gegenspieler, setzte diesen mit viel Laufbereitschaft in der Abwehr unter Druck und konnte sich so ein ums andere Mal den Ball erobern. Mitte der zweiten Häflte wechselte das Trainerteam munter durch. Jeder Spieler bekam seine Einsatzzeit und konnte sein Können zeigen. Über ein 25:15 gingen die Jungs mit einem Entstand von 31:21 als Sieger vom Platz.
Die letzten beiden Spiele haben die Jungs gezeigt, was in ihnen steckt und wie Sie sich weiterentwickelt haben. Alle Spieler haben einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Es spielten: Justin Hohenberger; Fabian Jochheim (2) Sebastian Jochheim, Hendrik Bied (6), Maurice Kreis, Mikka Schramm, Emin Aksakal, Amin Tamsamani, Jonas Schlereth (9), Pascal Karpf (11), Fabian Schweedt (3), Philipp Tafel, Angelo Repeci