Im Stadtderby trafen die Meistermädels der A-Jugend in der ESO Sportfabrik auf eine hoch motivierte Mannschaft der Offenbacher Kickers und besiegte diese mit 32:14 (15:7).

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, die sich durch schnelles und druckvolles Angriffsspiel sowie eine gut aufgestellte Deckung zunächst mit 5:2 in Führung gingen. Das starke Auftreten beeindruckte die Bürglerinnen sehr und man ließ vor allem im Angriff mehrere gute Chancen liegen und brachte den OFC durch technische Fehler immer wieder in Ballbesitz. Im weiteren Spielverlauf war es allen voran Debora Mastroserio, welche sich gegen die drohende Niederlage stemmte und mit schönen Aktionen im Angriff das Heft in die Hand nahm. Auch Michelle Rümmelein wusste mit zunehmender Spieldauer Akzente zu setzen. So gelang es schließlich noch in der ersten Halbzeit das Spiel zu drehen und in die Pause mit einer 15:7-Führung zu gehen.
In der zweiten Hälfte mussten die Kickers ihrem hohen Tempo Tribut zollen und hatten konditionell den Spielerinnen der TSG nichts mehr entgegen zu setzen. Durch eine gute Abwehr und einer starken Torwartleistung von Lara Winterstein kam man immer wieder in Ballbesitz und erzielte mehrere Gegenstoßtore. Schließlich konnte man die Führung weiter ausbauen und siegte im am Ende verdient mit 32:14.
Auch in dieser Begegnung konnten sich wieder alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen.
Das nächste Heimspiel bestreiten die Mädels am Sonntag, den 23.02.2014 um 15:45 Uhr gegen die HSG Obertshausen/Heusenstamm.
Es spielten: Lara Winterstein; Laura Hof (1), Debora Mastroserio (8), Kira Sebek (3), Tanita Frank (3), Maren Lipps (3), Melanie Tremmel (5), Kyra Schirmeister (1), Samantha Sattler (2), Catharina Schmitt (2), Michelle Rümmelein (4)
Spielfilm: 2:5, 6:5, 15:8 – 20:11, 25:12, 30:14, 32:14