Zum zweiten Heimspiel in Folge empfing die zweite Herrenmannschaft der TSG den Tabellensiebten der Bezirksklasse TSV Klein-Auheim. Hatte man im Hinspiel noch das Nachsehen, blieben diesmal mit einem 37:27 (16:10)-Erfolg beide Punkte in Bürgel.

Das Spiel war in der Anfangsphase sehr ausgeglichen. Beim Stand von 1:2 und 2:3 lag Klein-Auheim  in Führung, danach konnte die Knecht-Truppe bis zum 10:9 immer ein Tor vorlegen. Ab der 15. Minute hatte sich die TSG-Abwehr besser auf das Angriffsspiel des TSV eingestellt, sodass man sich bis zur Pause auf 16:10 absetzen konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Kräfteverhältnisse kurzzeitig wieder ausgeglichen und die Gäste konnten bis zum Spielstand von 19:13 noch mithalten. Dann mussten sie jedoch dem Tempohandball der TSG Tribut zollen, die wiederum mehr hinzuzusetzen hatte und sich bis zur 45. Spielminute vorentscheidend auf 28:16 absetzen konnte. Eine besonders starke Leistung zeigte dabei Nils Schohl im Tor, der die Auheimer mit etlichen guten Paraden zum Verzweifeln brachte. Mit dem sicheren Sieg in den Köpfen und einigen Wechseln ließen die Bürgeler zwar zum Schluss etwas nach, der 37:27-Sieg geriet dabei jedoch nie in Gefahr.
Am kommenden Wochenende ist die „Zwote“ spielfrei, ehe sie am 22.02.2014 um 19:45 Uhr beim Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten TV Altenhaßlau antritt. Auch wenn dieses Auswärtsspiel zu den am weitest entfernten gehört, freuen sich die Bürgeler über lautstarke Unterstützung ihrer Fans.
Es spielten: Nils Schohl, Kai Wullbrandt; Felix Heckmann (7/1), Marius Finger (4), Jacek Naglik (5), Jan Chowanietz (1), Michael Nöth, Christian Onate (2), Chris Hofmann (6), Nicolas Mohr (3), Max Seuring (9)