Auch im vierten Spiel im neuen Jahr bleibt die männliche E-Jugend ungeschlagen. Im Rückspiel gegen die TGS Niederrodenbach gelang den E-Jungs die Revanche für die Niederlage im Hinspiel. Mit diesem Sieg gegen den Viertplazierten wahren die Jungs ihre Chance auf die Meisterschaft.
In einem schnellen Spiel gelang es den TSG-Jungs sich früh einen 7:4-Vorsprung zu erspielen, dies kostete ihnen jedoch soviel Kraft, dass die Gäste ebenso schnell daraus ein 7:8 machte. Nach einer Auszeit gelang es dem Bürgeler Trainerteam seine Mannschaft wieder einzustellen und das Spiel in der folgenden Zeit ausgeglichener zu gestalten. Keine der Mannschaften konnte sich bis zum 12:12 entscheidend absetzen. Mit einem 4:1 Lauf kurz vor der Halbzeit gelang es den TSG-Jungs letztendlich doch mit einem Vorsprung in die Kabine zu gehen.
Beim Stand von 16:13 wurden die Seiten gewechselt. Danach drückten die E-Jungs weiter auf das Gaspedal und warfen direkt wieder vier Tore, sodass der Vorsprung auf sieben Tore ausgebaut werden konnte. Doch die TGS-Jungs gaben sich nicht auf und kämpften sich wieder auf 22:18 heran. Dieser Abstand konnte bis zum Spielende gehalten werden und beim Stand von 29:25 pfiff, der stets souveräne Schiedsrichter das Spiel ab.
Somit bleiben die Jungs um das Trainerteam Jochheim/Kreis im vierten Spiel nach der Winterpause weiterhin ungeschlagen und setzten nahtlos an die vergangenen, starken Leistungen an. Als nächstes steht das Auswärtsspiel bei der TS Großauheim an (15.02.2014 um 14:00 Uhr), bei dem die Bürgeler Jungs wieder alles geben müssen, gewann man das Hinspiel denkbar knapp mit 26:23.
Es spielten: Hohenberger; Schlereth (11), Karpf (7), Schweedt (4), Camargo (4), Bied (3), Jochheim, F., Jochheim, S., Haag, Kreis, Aksakal, Repeci, Brack, Böhm