Trotz einer deutlichen 12:30 (6:17)-Niederlage gegen den Tabellenersten aus  Klein-Auheim zeigten die Mädels der weiblichen E2 am Wochenende eine gute Leistung, hatten aber gegen den starken Gegner keine Chance.

In der ersten Halbzeit waren die Mädels in der Abwehr nicht wach genug. Immer wieder liefen sie nicht zurück. Das nutzen die Klein-Auheimerinnen zu schnellen Tempogegenstößen und könnten so viele einfache Tore erzielen.
Nach der Halbzeit machten die Mädels dies deutlich besser. Mit mehr Laufbereitschaft in der Abwehr  und einem besseren Zusammenspiel erschwerten sie Klein-Auheim so das Torewerfen. Auch im Angriff bewegte man sich mehr und konnte so einige schöne Tore herausspielen.
Insgesamt sind wir mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden. Im Vergleich zu den letzten Spielen ließ sich eine deutliche Verbesserung erkennen.
Es spielten: Lisa Dhawan; Sude Gemüstükün (7), Melissa Diehl (2), Luna Roos (2), Nina Jung (1), Melina Schlander, Lara Kleinschmitt, Tiffy Dietermann, Jessi Müller, Tarisa Goetz