Mit großer Freude haben Linda Brocke und die Handballabteilung der TSG Offenbach-Bürgel die Nominierung zur DHB-Sichtung des Jahrgangs 1999 durch den HHV aufgenommen. Stattfinden wird der Lehrgang vom 07. bis 09. März 2014.
Da Linda noch nicht so lange auf Torejagd für die Bürgeler Handballer in Offenbach geht, und sie der ein oder andere vielleicht noch gar nicht kennt, gibt’s hier ein kurzes Portrait über ihre bisherigen sportlichen Stationen.

Linda war schon immer ein sportbegeistertes Mädchen und begann bereits im Alter von 5 Jahren mit Ballett. Mit 9 Jahren hatte sie genug von Ballettstange und Spiegel und tauschte diese gegen den Handball. Hier zeigte sich schnell, dass Linda ein großes Talent ist. So spielte sie permanent bei den Mädels im nächst höheren Jahrgang und war bis zum D-Jugend-Alter ein sehr gern gesehene Verstärkung bei den Jungs.
Mit viel Begeisterung und Erfolg entwickelte sie sich kontinuierlich weiter und war fester Bestandteil in der Bezirksauswahl Offenbach/Hanau.Weiter ging es mit dem Sichtungslehrgang des Hessischen Handball Verbands, bei dem Sie auch ihr handballerisches Können gegenüber den stärksten Mädels aus ihrem Jahrgang auf Hessenebene unter Beweis stellte. Folglich nimmt sie regelmäßig am wöchentlichen HHV-Stützpunkttraining in Frankfurt teil und gehört seit Juni 2013 fest zum Hessenkader, in dem sie bereits mehrere Lehrgänge und Turniere bestritt.
Um nicht nur bei den Auswahlmaßnahmen entsprechend gefördert und gefordert zu werden, entschied sich Linda im März 2013 für einen Vereinswechsel vom OFC Kickers zu den Bürgeler Handballern, mit denen sie prompt in der Spielzeit 2013/2014 die Qualifikation für die Oberliga Süd packte und auch hier starke Leistungen zeigte. Im neuen Verein erfährt sie sowohl auf und neben dem Spielfeld große Unterstützung von ihren Trainern und dem Umfeld, was für sie im Hinblick auf die Auswahl- und Kadermaßnahmen sehr hilfreich ist. Zudem fühlt sich Linda bei den Bürgelern sehr wohl und erhofft sich auch durch das Vereinstraining so weiterzuentwickeln, dass ihr Traum in Zukunft vielleicht sogar an die Tür zur Jugendnationalmannschaft anzuklopfen, wahr wird.
Dennoch weiß Linda, dass bis dahin noch ein weiter und harter Weg vor ihr liegt und zunächst erst einmal die Hürde der DHB-Sichtung genommen werden muss.
Die Bürgeler Handballer wünschen Linda viel Erfolg und hoffen, dass sie bei der Sichtung zeigt, was sie kann und für den DHB-Stützpunkt ihres Jahrgangs nominiert wird.
Auf geht’s Linda!