Am 19. Spieltag standen sich in der Bezirksliga A Offenbach/Hanau mit der TSG Bürgel II und dem SV Erlensee die zwei erfolgreichsten Rückrundenmannschaften gegenüber. Nach spannendem Spiel trennten sich die Teams mit einem 39:39 (17:21), was für die Offenbacher den ersten Punktverlust in der Rückrunde bedeutete.

Die Gäste waren von Anfang an etwas motivierter und gingen über 0:2 und 3:5 in Führung, welche sie bis auf 3:9 ausbauten. Dies lag auch daran, dass die TSG vielfach gute Torchancen ungenutzt ließ und in der Abwehr oftmals die Verantwortung auf den Nebenspieler schob, anstatt das SVE-Angriffsspiel zu unterbrechen. Nach einer TSG-Auszeit gelang es kurzfristig den Spielfluss des Gegners zu stören und über 6:10 bis auf 9:12 zu verkürzen. Doch durch Nachlässigkeiten wurde der Rückstand bis zum 12:19 wieder größer, ehe die Bürgeler bis zur Pause auf 17:21 herankamen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Offenbacher sowohl im Angriff als auch in der Abwehr wesentlich besser, schafften beim 25:25 den Ausgleich und führten immer mit ein bis zwei Toren, wobei Erlensee bei den Spielständen von 29:29, 31:31 und kurz vor Schluss beim 38:38 immer wieder ausglich. Dies lag an zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen und einer schlechten TSG-Chancenauswertung. Beim Stand von 39:38 und zwei verbleibenden Spielminuten waren die Bürgeler in Ballbesitz, schlossen jedoch unvorbereitet ab, wodurch dem Gegner der Ausgleich und gleichzeitige 39:39-Endstand gelang.
Als nächsten Gegner empfängt die „Zwote“ am Sonntag, den 06.04.2014 um 18:00 Uhr in der ESO-Sportfabrik zum Stadtderby den OFC Kickers und kann sich mit einem Sieg für die unglückliche 29:27-Hinspielniederlage revanchieren.
Es spielten: Wullbrandt; Finger (1), Löbrich (1), Naglik (9), Hofmann (8), Heckmann (11/4), Geyer (5), Werner (4), Nöth, Müller