Beim ersten Vorqualifikationsturnier zur Oberliga spielten die Bürgeler A-Mädels gegen die gastgebende TSV Klein-Auheim, die HSG Maintal und die SG Bruchköbel. Für die neuformierte A-Jugend waren es die ersten Spiele unter Wettkampfbedingungen und obwohl einige Spielerinnen fehlten, reiste man mit einer schlagkräftigen Truppe an.

Im ersten Spiel gegen die SG Bruchköbel merkte man den Spielerinnen die Unsicherheit und Nervosität an und lag zunächst mit 1:3 in Rückstand. Mit zunehmender Zeit bekam man das Spiel jedoch in den Griff und gewann mit 12:8.
Im zweiten Spiel traf man auf den TSV Klein-Auheim, der bereits in der vergangenen Runde in der Oberliga spielte. Die Partei verlief zunächst bis zum 4:4 ausgeglichen, doch bis zur Pause konnten sich die Auheimerinnen auf 4:8 absetzten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kämpfte man sich nochmals auf 8:10 heran, doch durch unnötige Ballverluste lud man den Gegner immer wieder zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle ein. Am Ende wurde das Spiel 11:18 verloren.
Im dritten Spiel zeigten die Bürgeler Mädels noch mal eine ordentliche Leistung gegen die HSG Maintal. So lag man über die gesamte Partie immer in Führung und gewann ungefährdet mit 15:8.
Somit rangieren die Bürgeler Mädels in der Viergruppe auf dem zweiten Platz. Nächste Woche (Sonntag, 06.04.2014) treffen die vier Teams im Rückrundenturnier in Bruchköbel erneut aufeinander. Die ersten beiden Plätze berechtigen dann zur Teilnahme an der HHV-Oberliga-Qualifikation am Wochenende  31.5./01.06.2014.
Es spielten: Lara Winterstein; Kira Sebek, Anna Lewin, Sonja Müller, Magdalena Bauer, Melanie Tremmel, Tanita Frank, Katerina Nastou, Alicia Hof, Marlene Winter, Maren Lipps, Samedina Memovic