Bild: © rené spalek | photography | www.spalek.com
Am vergangenen Sonntag traten die beiden B-Jugend Mannschaften der TSG Offenbach-Bürgel in Bruchköbel zur zweiten Runde der Qualifikation an. Gegner waren die HSG Dreieich und der TV Gelnhausen. Die Zielsetzung vor dem Turnier war klar: die B1 sollte einen der ersten beiden Plätze erreichen und sich somit die Teilnahme an der HHV-Qualifikation sichern. Die B2 war bereits für die Bezirksoberliga qualifiziert.
TSG Offenbach-Bürgel I – TSG Offenbach-Bürgel II  20:11
Die erste Partie des Tages wurde zwischen der B1 und der B2 ausgetragen. Die Jungs der B1 starteten sehr konzentriert und motiviert in das Spiel und setzten die Vorgaben der Trainer bestens um. In der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet und ausgeholfen. Dadurch zwang man die eigenen Freunde aus der B2 zu einfachen Ballverlusten, die schnell für Konter und einfache Tore genutzt wurden. Zur Pause erarbeitete man sich so einen komfortablen 10-Tore-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel nahm die B1 etwas den Fuß vom Gas, was die B2 zu einigen gelungenen Aktionen nutzte. So wurde der zweite Abschnitt sogar mit 7:6 von der B2 gewonnen und beide Mannschaften gingen am Ende mit einem guten Gefühl aus der Partie.
TSG Offenbach-Bürgel II – TV Gelnhausen 8:23
Das zweite Spiel unserer B2 ging mit dem TV Gelnhausen gegen einen weiteren Anwärter auf einen Platz in der Oberliga. So war die Favoritenrolle von Beginn an klar verteilt. Doch die Jungs der TSG überraschten den TV in den ersten Minuten mit beherztem Angriffsspiel und Mut in den Zweikämpfen. Als Lohn blieb man bis zum 4:5 auf Tuchfühlung, in Folge legte Gelnhausen aber einen Zahn zu und stellte sich zudem besser auf den Angriff der TSG ein. Der TVG schoss nun Tore nach Belieben und ließ unseren Jungs kaum mehr eine klare Torchance. So zog die B2 am Ende verdient den Kürzeren, auch wenn man aus der Partie einige positive Erlebnisse ziehen konnte.
HSG Dreieich – TSG Offenbach-Bürgel I 12:16
Mit einem Sieg gegen Dreieich konnte man sich die Teilnahme an der HHV-Qualifikation sichern, sodass die B1 sehr fokussiert in das Spiel ging. Ziel war es aus einer kompakten Abwehr schnell in den Konter zu starten und Dreieich in der Abwehr sowie im eigenen Angriff immer wieder unter Druck zu setzen. Die erste Halbzeit verlief wie geplant. Durch Spielzüge wurde die gute 6:0-Abwehrformation der Dreieicher ausgespielt und in der Abwehr unterband man zu Beginn die starke linke Angriffsachse der HSG sehr gut. Nach der Halbzeit stellte der Gegner auf eine 5:1-Deckung um und durch eine Manndeckung geriet der TSG-Spielfluss etwas ins Stocken. Doch angetrieben durch eine starke Torwartleistung gelang es durch einfache Tore Dreieich auf Distanz zu halten. So behauptete man die Führung bis zum Schluss und gewann am Ende nach hartem Kampf verdient mit 16:12.
TSG Offenbach-Bürgel I – TV Gelnhausen 16:23
Im letzten Spiel der B1 ging es gegen TV Gelnhausen um den ersten Platz der Gruppe. Die Favoritenrolle lag zwar klar beim Gegner aus der Barbarossastadt, aufgeben wollte sich aber keiner. Vom Beginn an wurde im Angriff mit zwei Kreisläufern agiert und versucht, durch lange Angriffe die gute Abwehr der Gelnhäuser auszuspielen. Dies gelang sehr gut, denn die B1 war in der Lage immer wieder ein Tor vorzulegen. Es zeichnete sich aber ab, dass die TSG für ihre Tore deutlich mehr Aufwand betreiben musste, als der TVG. Während unsere Jungs immer wieder hart für ihre Torerfolge kämpfen mussten, erzielte Gelnhausen im späteren Verlauf immer mehr leichte Tore aus dem Rückraum. So setzte sich Gelnhausen zum Ende der Partie ab, insgesamt lieferten sich die beiden Mannschaften aber ein enges Duell auf Augenhöhe.
TSG Offenbach-Bürgel II – HSG Dreieich 10:12
Im letzten Spiel des Tages ging es zwischen den beiden bisher punktlosen Mannschaften der B2 und der HSG Dreieich um den sportlich bedeutungslosen dritten Platz in der Gruppe. Dennoch waren unsere Jungs heiß auf einen Sieg zum Abschluss und zeigte in der ersten Hälfte eine sehr starke Leistung. In der Abwehr ging man aggressiv und offensiv zu Werke und ließ Dreieich kaum zu guten Abschlüssen kommen. Im Angriff traute man sich endlich Würfe aus dem Rückraum zu und wurde mit einigen schönen Toren belohnt. Nach Wiederanpfiff zollten die Jungs dann aber dem langen Tag etwas Tribut und verloren im Angriff die Durchschlagskraft. So erzielte die B2 im zweiten Durchgang nur noch zwei Tore und verlor das Spiel gegen die HSG denkbar knapp.
Somit ging ein langer Quali-Tag für die Bürgeler Teams erfolgreich zu Ende. Die B2 war bereits durch die Teilnahme an diesem Turnier für die Bezirksoberliga Offenbach-Hanau qualifiziert. Und die B1 hat sich mit dem 2. Platz die Teilnahme an der HHV-Qualifikation gesichert. Am WE 24./25.05.2014 bestreiten die Jungs der B1 nun ihr nächstes Turnier um die Plätze in der Ober- bzw. Landesliga.
B1: Florian Ritter, Alessandro Lega, Jonas Gersting; David Rivic (12/1), Dennis Hottes (1), Fabian Seuring (3), Luca Morgano (2), Luca Braun (11), Marius Ritz, Denis Zahn (6), Sven Nast (3), Lukas Georg, Tobias Lehmann (14/3)
B2: Max Schröder; Florian Tremmel (1), Christian Müller, Dennis Blaufuss (1), Leif Nordsiek (2), Marvin Jansen (4), Martin Kormarniki (3), Fabian Bläsing (2), Marcel Karpf (5/2), Sebastian Guth (1), Elias Knop (3), Vincent Spalek (7/6)