Im Hinrundenturnier um die BOL-Qualifikation trafen die D-Jungs der TSG auf die TG Hainhausen und die SG Dietesheim/Mühlheim. Mit zwei Siegen verschaffte man sich eine gute Ausgangsposition für das Rückrundenturnier.

TSG Offenbach-Bürgel – TG Hainhausen 9:7 (5:3)
Beim ersten Spiel gegen die TG Hainhausen starteten die Jungs etwas unausgeschlafen in die Partie. In der Abwehr wurden nicht genug ausgeholfen und im Angriff wurde zu langsam gespielt. So gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Zur Halbzeit stand es 5:3 für die Bürgeler Jungs. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Jungs gute Tormöglichkeiten, welch aber oft leichtfertig vergeben wurden. Am Ende gewannen die TSG-Jungs mit 9:7.
 
SG Dietesheim/Mühlheim – TSG Offenbach-Bürgel 6:16 (4:9)
Im zweiten Spiel gegen die SG Dietesheim/Mühlheim zeigten sich die Jungs hellwach. Gegen den Stadtnachbarn wollte man zeigen, was man kann. In der Abwehr verschoben die Jungs gut und nutzten einige Chancen um leichte Tore über den Tempogegenstoß zu erzielen. Im Positionsspiel suchten und fanden die Bürgeler stets den freistehenden Nebenspieler und auch schöne Einzelaktionen waren zu sehen. Das Spiel endete mit einem verdienten 6:16-Sieg.
Es spielten: Mario Kaiser: Fabian Schweedt (1), Jonas Schlereth (4), Torben Wenzel (3), Pedro Camargo, Paul Tremmel (7), Hendrik Bied (1), Daniel Zahn (6), Fabio Morgano (2), Pascal Karpf (1)