Beim dritten Turnier der Qualifikation um die BOL trafen die D-Jungs in Steineim auf den TV Gelnhausen, den TSV Klein-Auheim und die SU Mühlheim. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg belegte man den 3.Platz.

TSG Offenbach-Bürgel – TV Gelnhausen 5:6
Beide Teams starteten ziemlich nervös in die erste Partie des Turniers. Zwar verschafften sich die Bürgeler immer wieder gute Torchancen, nutzten diese aber leider nicht. Hinzu kamen noch drei vergebene Siebenmeter. So verlor man am Ende denkbar knapp, zeigte aber bis zum Schluss eine tolle kämpferische Leistung.
TSV Klein-Auheim – TSG Offenbach-Bürgel 13:10
Auch in der zweiten Begegnung verloren die TSG-Buben knapp. Doch auch dieses Mal machte man die Auheimer durch die eigenen Fehler stark. Zum einen wurden zahlreiche Bälle durch Abspielfehler direkt in die Arme des Gegners gespielt und im Angriffsspiel agierte die TSG zu statisch.
TSG Offenbach-Bürgel – SU Mühlheim 19:9
In der dritten Partie zeigten die Bürgeler hier bestes Spiel, allerdings auch gegen den schwächsten Gegner des Turniers. Immer wieder eroberte man sich die Bälle und erzielte über den Gegenstoß und die zweite Welle schöne Treffer. In dieser Partie wurde dann auch kräftig durchgewechselt, was dem Ergebnis nicht schadete.
Am kommenden Wochenende treffen die D-Jungs in der Rückrunde in Hainhausen auf die gleichen drei Gegner. Mit etwas mehr Geschick sollte ein Sieg mehr als in der Hinrunde drin sein. Platz 2 würde dann für die direkte BOL-Qualifikation reichen, während man mit Erreichen des 3. Platzes noch ein weiteres Turnier spielen müsste.
Es spielten: Mario Kaiser; Hendrik Bied, Pedro Camargo, Pascal Karpf (2), Fabio Morgano (3), Jonas Schlereth (5), Fabian Schweedt (2), Paul Tremmel (13), Torben Wenzel (2), Daniel Zahn (7)