Bild: © rené spalek | photography | www.spalek.com
Im ersten Qualifikationsturnier auf HHV-Ebene trat die männliche B-Jugend der TSG in Wettenberg gegen die HSG Wettenberg, die MJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, die HSG Bensheim/Auerbach und die TSG Münster an. Ziel war es mindestens den zweiten Platz zu erreichen, um sich direkt für die Landesliga zu qualifizieren und sich damit die Chance um die Oberliga-Qualifilation in einem weiteren Turnier zu erhalten.

TSG Offenbach-Bürgel – HSG Wettenberg 13:14
Das erste Spiel startete man gegen die heimische HSG Wettenberg. Eigentlich hatte man den Gastgeber gut im Griff, ließ sich dann gegen Ende des Spiels jedoch aus dem Konzept bringen. Somit musste man in einem spannenden und umkämpften Spiel eine unglückliche 13:14-Niederlage hinnehmen.
MJSG Melsungen/Körle/Guxhagen – TSG Offenbach-Bürgel 8:22
Somit war der Druck im zweiten Spiel, gegen den Bundsliganachwuchs aus Melsungen, sehr hoch, um das angestrebte Ziel nicht in Gefahr zu bringen. Mit diesem Wissen starteten die B-Jungs hoch motiviert in die Begegnung und zwangen den Gegner mit einer aggressiven und konzentrierten Abwehr immer wieder zu leichten Fehler, welche konsequent in Gegenstöße umgesetzt wurden. Somit gewann man verdient mit 8:22.
HSG Bensheim/Auerbach – TSG Offenbach-Bürgel 10:22
Im dritten Spiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach wollte man die Konzentration Aufrecht erhalten und die Euphorie vom Sieg gegen Melsungen mitnehmen. Auch hier zeigte die Abwehr immer wieder ihre Stärken und die TSG-Jungs kontrollierten mit ihrem schnellen Spiel den Gegner über die gesamte Spieldauer, was letztlich zu einem 10:22-Sieg führte.
TSG Offenbach-Bürgel – TSG Münster 20:12
Im letzten Spiel gegen die TSG Münster musste man gewinnen um die direkte Qualifikation für die Landesliga zu schaffen. Mit diszipliniert ausgespielten Angriffen und einer konzentrierten Abwehr nahm man auch diese Hürde und schlug den letzten Gegner des Turniers mit 20:12.
Mit dem zweiten Platz ist man nun sicher in der Landesliga und zudem berechtigt für die Teilnahme an einem weiteren HHV-Turnier um die letzen beiden Oberligaplätze. Hier genießen die TSG-Jungs Heimrecht und treffen in der ESO-Sportfabrik am Samstag, den 14.06.2014 auf die HSG Hanau, den TV Hersfeld, die HSG Hochheim/Wicker und den TV Hüttenberg. Über lautstarke Unterstützung und viele TSG-Fans freut sich das Team um die Trainer Gezer/Lenort sehr. Auf geht’s TSG!
Es spielten:  Florian Ritter, Alessandro Lega, Jonas Gersting; David Rivic (12), Dennis Hottes (4), Fabian Seuring (3), Luca Morgano (3), Luca Braun (11), Marius Ritz (6), Denis Zahn (9/1), Sven Nast (1), Lukas Georg (5), Tobias Lehmann (19/2), Leif Nordsiek (4), Fabian Bläsing, Vincent Spalek