Auf Wiedergutmachung waren die B-Mädels in ihrem zweiten HHV-Turnier aus, zu dem sie nach kurzer Anreise nach Sulzbach am Main fuhren. Die Mädels wollten zeigen, was in ihn steckt und spielten dementsprechend motiviert in ihren Begegnungen gegen die HSG Zwehren/Kassel, die gastgebenden HSG Sulzbach/Leidersbach und die HSG Baunatal.
HSG Zwehren/Kassel – TSG Offenbach-Bürgel 11:14
Das erste Spiel gegen den nordhessischen Vertreter war gleich wegweisend und die Mädels hielten dem Druck stand. In der Abwehr arbeitete man sehr konzentriert und ließ den jungen Nordhessinnen keinen Raum um ihr Spiel aufzuziehen, vielmehr zwang man den Gegner zu Fehlern. Diese Ballgewinne wurden im Angriff sicher in Tore umgewandelt. Zur zweiten Halbzeit versuchte es die HSG mit einer Manndeckung gegen die Bürgeler Mittelspielerin, dieses Rezept zeigte zu Beginn auch Wirkung und die HSG kam bis auf ein Tor heran. Doch dieses Wochenende ließen sich die Mädels nicht beirren, spielten konzentriert weiter und nahmen wieder das Heft in die Hand. Letztendlich siegte man sicher mit 11:14. Zwar hätte das Ergebnis höher für Bürgel ausfallen können, doch war man glücklich über den ersten Sieg im ersten Spiel.
TSG Offenbach-Bürgel – HSG Sulzbach/Leidersbach 13:15
Vor diesem Spiel war bereits klar, dass sich in dieser Partie der Turniersieg entscheiden würde. Gut eingestellt auf den Gegner wurde gleich von Beginn an Sulzbachs Pia Magnago in Manndeckung und somit hervorragend aus dem Spiel genommen. Im Angriff spielte man sehr effektiv, zog Tor um Tor davon und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit ließ unerwartet die Konzentration nach und Sulzbach schaffte nicht nur den Ausgleich, eine Minute vor Spielende gelang Sulzbach die 13:14 Führung. Doch anstatt den direkten Ausgleich zu erzielen, vertändelten die Bürgeler Mädels den Ball und der Gegner startete seinen letzten Angriff. 30 Sekunden vor Spielende ging man in die offene Manndeckung über um sich die Chance auf den Ausgleich zu wahren. Doch leider spielte die HSG die Zeit sicher runter und erzielte den letzten Treffer der Partie zum 13:15.
TSG Offenbach-Bürgel – HSG Baunatal 22:11
Das letzte Spiel des Tages bestritten die Mädels gegen den zweiten nordhessischen Vertreter. Zwar war man trotz der Niederlage gegen die HSG bereits für die Landesliga qualifiziert, doch die Mädels zeigten dennoch eine sehr überzeugende Leistung. Nach einer starken ersten Hälfte, ließ man sich diesmal auch in der zweiten Halbzeit nicht das Heft aus der Hand nehmen. Baunatal versuchte es ebenfalls mit einer Manndeckung gegen die Mittelposition, doch da hatte sich der Bürgeler Nachwuchs bereits in einen wahren Rausch gespielt und ließ sich davon nicht beirren. Tor um Tor zog man davon und gewann das Spiel sicher mit 22:11.
Glücklich über das Erreichen der Landesliga feierten die TSG-Mädels ihren überzeugenden Auftritt. Die Mannschaft und das Trainergespann zeigten an diesem Tag, dass sie zusammengerückt sind und freuen sich nun zum Teilnehmerfeld der zweithöchsten Spielklasse auf Hesseneben zu gehören. Das gesamte Team bedankt sich bei den Eltern und Fans für die Unterstützung während der Qualifikatiosrunde.
Es spielten: Kamer; Winter (11/3), Brocke (8), Rosenbaum (8), Hoffman (7/1), Löbrich (4), Schlereth (2), Kaufhold (2/1), Hof (3), Klisanic (2), Schmitt (1), Hellstern (1), Protzel, Geyer