Mit der HSG Dreieich trafeb die D-Jungs im ersten Saisonspiel daheim gleich auf einen der Meisterschaftskandidaten der BOL und verloren 12:25 (4:12).

Die Gastgeber brauchten zu Beginn der ersten Hälfte einige Zeit, um mit dem körperbetontem Spiel der HSG zurechtzukommen. So gerieten wir gleich mit 5 Toren in Rückstand. Danach fanden die Bürgeler etwas besser in Spiel und gingen beim Stand von 4:12 in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel nahmen die Jungs den Kampf noch besser an, spielten schöne Torchancen heraus, verwandelten diese aber leider nicht in Toren.  So setzt sich die HSG kurz nach der Halbzeit auf 6:17 ab. Danach gestaltete das Schweedt/Zahn-Team das Spiel etwas ausgeglichener und setzten ihre Torchancen auch in Tore um. Am Ende trennte man sich mit 12:25.
Die HSG Dreieich war klar die bessere Mannschaft. Doch mit einer besseren Chancenauswertung hätte die TSG nicht ganz so deutlich verloren.
Es spielten: Mario Kaiser; Fabian Schweedt (1), Jonas Schlereth (4), Torben Wenzel (1), Pedro Camargo, Paul Tremmel (2), Daniel Zahn (3), Fabio Morgano, Niklas Jung, Pascal Karpf (1)