Die zweiten Herren der TSG Offenbach-Bürgel haben das Derby gegen die Handballer des OFC Kickers souverän mit 38:22 (17:12) gewonnen. Damit lieferte die Mannschaft die passende Antwort auf die desolate Leistung in der Vorwoche gegen Großauheim.
Die TSG tat sich in der Anfangsphase schwer in der Defensive. Man agierte zu passiv und ließ zudem dem Kreisläufer der Kickers zu viel Platz. Durch Umstellungen stand die Abwehr jedoch nach 10 Minuten besser und die TSG ging beim 10:9 erstmals in Führung. Die Gastgeber wurden zusehends hektischer, was zu vielen Fehlern führte. Über 12:12 setzte sich die TSG zur Pause auf 17:12 ab.
Nach dem Seitenwechsel spielte die Zweite die Partie souverän zu Ende. Man ließ die Kickers kaum mehr zu einfachen Toren kommen und wartete im Angriff geduldig auf gute Chancen. So baute man die Führung konstant aus und setzte am Ende mit einem 38:22-Sieg ein echtes Ausrufezeichen.
Am kommenden Wochenende empfängt die TSG die noch ungeschlagene TG Hanau in der ESO Sportfabrik. Anpfiff ist am Samstag um 19.00 Uhr.
TSG: Schohl, Wullbrandt; Lenort (6/3), Seifert (2), Kaiser (3), Werner (5), Dins (1), Löffler (1), Sommer (1), Hofmann (7), Geyer (2), Vogt (6), Finger (2), Müller