Das schwierige Auswärtsspiel gegen die HSG Zwehren/Kassel gewannen die Handballerinnen aus Bürgel mit 23:20 (10:9) und konnten somit den 3. Sieg in Folge einfahren.
In der Anfangsphase hat man den Spielerinnen die lange Autofahrt angemerkt. Sie kamen schlecht ins Spiel. In der Abwehr waren sie zu passiv und im Angriff fehlte die nötige Präzision. Schnell lagen die Bürgelerinnen mit 0:3 zurück, ehe man den ersten Treffer setzen konnte. Man lief lange einem Rückstand hinterher, bis die Abwehr besser agierte und durch das schnelle Tempospiel Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielt werden konnten. Der Gegner ließ sich nicht beeindrucken und konnte immer wieder durch Tore aus dem Rückraum und von außen den Anschluss halten. Mit einem kleinen Vorsprung von 10:9 ging es in die Halbzeit.
Man kam gut aus der Halbzeitpause und wollte das Tempo weiter hoch halten. Dies gelang und die Bürgeler Mädels erspielten sich somit einen 2 Tore Vorsprung (12:10). Diese Führung wurde durch spielerische Kombinationen und einer besseren Torausbeute gehalten. Leider schlich sich nach dem 17:15 der ein oder andere technische Fehler ein. In dieser Phase ließ auch die Aufmerksamkeit in der Abwehr nach, sodass der Gegner zum 18:18 ausgleichen konnte. Das Spiel war nun wieder offen. In den letzten 5 Minuten behielten die Bürgelerinnen die Nerven und zeigten den größeren Siegeswillen. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Die 2 Punkte wurden in den letzten Spielminuten durch 2 gehaltene Bälle von unserer Torfrau und einer aggressiven Abwehr klar gemacht. Die letzten Angriffe wurden mit dem nötigen Druck ausgespielt, bis die freie Mitspielerin gefunden wurde und der Ball im Netz zappelte.
Die Freude nach dem Sieg war groß, denn es war ein sehr enges und temporeiches Spiel. Der Gegner hatte sich gegenüber dem Qualifikationsturniers spielerisch stärker präsentiert und lies sich nicht so einfach abschütteln. Durch die kämpferische Einstellung und die mannschaftliche Geschlossenheit konnte man so die 2 Punkte aus der fremden Halle mit auf die lange Rückfahrt nehmen.
Unser nächstes Spiel findet erst am Samstag, den 15.11.2014 um 12.40 Uhr in der ESO Sportfabrik statt. Wir empfangen die Mannschaft von der HSG Sulzbach/Leidersbach und freuen uns auf Eure zahlreiche Unterstützung.
Es spielten: Alissa Pleß (Tor), Vanessa Hellstern, Linda Brocke (8), Alicia Hof (2), Laura Klisanic, Marlene Winter (4), Clea Protzel, Isabell Kaufhold (3), Michelle Schmitt, Anna Hoffmann (4),                              Laura Schluchter, Leah Rosenberg (1),
Spielfilm:
0:3, 1:3, 3:5, 5:6, 7:7, 9:10 (HZ); 10:12, 11:13, 15:17, 18:18, 20:20, 20:23 (Endstand)
Zeitstrafen: 2:0    –     7m: 2/3 – 1/4