Am Sonntag hatte die weibliche D-Jugend ihr drittes Spiel in Neu-Isenburg/Zeppelinheim und verloren dort 16:8 (6:4).
Schon nach den ersten Minuten war klar, dass dies ein schwieriges und hartes Spiel werden würde. Der Gegner griff schon weit vorne an, sodass es unseren Mädels schwer fiel, nach vorne zu kommen. Es gelang ihnen auch nur kaum, ein richtiges Spiel aufzubauen und ihren Angriff zu strukturieren. Nach der ersten Halbzeit stand es bereits 6:4 für den Gegner.
Die zweiter Halbzeit fing etwas besser an, den Mädels gelang es, den Ball schneller nach vorne zu tragen, und sie schafften es, ihre Rücklage nicht zu vergrößern. Doch nach und nach ließ die Konzentration nach. Das Tor wurde nicht getroffen oder es wurde mitten auf die Torfrau geworfen. Der Gegner nutze dies natürlich aus und schaffte es, seinen Vorsprung zu vergrößern.
Das Spiel endete 16:8 für Neu-Isenburg/Zeppelinheim .