Beim ihrem Heimspiel trafen die Bürgeler Damen auf die Oberligareserve der SG Bruchköbel und sicherten sich einen knappen 17:16 (9:9)-Sieg. Mit diesem übernahm man die Tabellenführung und bleibt in der laufenden Saison weiterhin ungeschlagen.

Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, indem die Abwehrreihen und die Torhüter dominierten. Jedoch war im Bürgler Angriff der Wurm drin. Nach knapp 10 Minuten hatte man erst ein Tor erzielt. Es wurde zu statisch und ohne Druck auf die Abwehr der Gäste gespielt. Mitte der ersten Halbzeit setzte man sich dann mit drei Toren ab und hätte die Führung weiter ausbauen müssen. Gute Möglichkeiten in der ersten und zweiten Welle nutzte man aufgrund technischer Fehler jedoch nicht zu Torerfolgen. So gelang es dem Gast bis zur Halbzeit wieder auf 9:9 auszugleichen.
In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit erzielte man gerade mal zwei Tore und diesmal gelang es dem Gast aus Bruchköbel mit drei Toren in Führung zu gehen. Mit einer starken kämpferischen Leistung in der Schlussphase und einem 6:1-Lauf sicherte sich die Bürgeler Damen schließlich noch den Sieg. Einen großen Anteil daran hatte Dany Rieth, die in der Schlussphase zwei Siebenmeter parierte.
Hauptsache gewonnen hieß es nach dem Spiel beim gesamten Team, das sich nun in eine zweiwöchige Pause als Tabellenführer verabschiedet. Die nächste Begegnung bestreiten die Fenn/Rieth-Mädels am 09.11.2014 um 18:00 Uhr beim TSV Klein-Auheim II, welcher derzeit auch im oberen Tabellendrittel platziert ist.
Spielfilm: 3:3, 7:4, 9:6, 9:9 – 11:11, 11:14, 15:15, 17:16
Siebenmeter: 7/5 – 6/3
Zeitstrafen: 0 – 3
Es spielten: Rieth, Kroth; Mastroserio (4), Specht, Kaiser, Nastou, Kopp (6/3), Hoddersen, Fenn-Nubert, Müller (5/1), Rümmelein (2)