Am Sonntag musste die weibliche B2-Jugend in ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Dietzenbach antreten. Die Bürgelerinnen gewannen ihr fünftes Saisonspiel in fremder Halle deutlich mit 37:17 (HZ 16:10).
Man begann sehr verhalten das Spiel und passte sich dem Tempo der Dietzenbacher an. Es entwickelte sich bis zum 6:5 ein ausgeglichenes Handballspiel. Immer wieder fand der Gegner eine Lücke in der Abwehr oder konnte aus dem Rückraum Tore erzielen, da die Abwehr entweder ein Schritt zu spät war oder kein Block gegen die Rückraumwürfe gestellt wurde. Vorn wurden 100%ige Chancen mehrfach liegen gelassen und nicht in aller Konsequenz genutzt. Ende der ersten Halbzeit stand die Abwehr besser und die Angriffe wurden konzentrierter abgeschlossen, sodass man mit 16:10 in die Halbzeit ging.
Nach der Halbzeitpause agierte unsere Abwehr nun endlich aggressiver und beweglicher. Die Dietzenbacher wurden immer unsicherer in ihrem Angriffsspiel. Deren Fehler bestraften die Bürgelerinnen sofort und erzielten einfache Tore durch Tempogegenstöße (29:12). Unsere Angriffe wurden mit zunehmender Spieldauer schneller und mit mehr Spielwitz vorgetragen. Die Torchancen wurden nun deutlich besser als noch in der ersten Hälfte genutzt. Die körperliche und spielerische Überlegenheit war auf dem Spielfeld immer mehr sichtbar. Allerdings schlichen sich in den letzten Spielminuten noch ein paar Nachlässigkeiten in der Abwehr ein. Der Auswärtssieg war aber nicht mehr gefährdet und am Ende stand es 37:17.
Unser nächstes Spiel findet gegen den Tabellenzweiten am Samstag, den 06.12.2014 um 17.15 Uhr, bei der HSG Niederroden in der Sporthalle Niederroden (Wiesbad.Str.) statt.
Es spielten: Alissa Pleß (Tor), Vanessa Hellstern (2), Marlene Winter (5), Laura Klisanic (6), Hewin Dalgic, Laura Schluchter (6), Michelle Schmitt (7/1), Clea Protzel (3), Juliana Geyer (1), Catharina Schmitt (7)