Beim Auswärtsspiel der zweiten Herrenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel gegen die TSV Klein-Auheim kassierte das Sommer-Team eine unnötige 35:34-Niederlage. Obwohl man den Pausenrückstand von 18:13 sogar in eine Führung umwandelte, reichte es nicht für einen Punktgewinn.

Die TSG fand nur schwer in die Partie. Zum einen war man in der Abwehr oftmals zu spät an den gegnerischen Rückraumspielern dran, sodass diese ungehindert in der Nahwurfzone zum Abschluss kamen. Und zum anderen fehlte das Tempospiel nach vorne. Dennoch war das Spiel bis zum 9:9 ausgeglichen, doch dann verschafften sich die Gastgeber Zusehens Vorteile und zogen bis zur Halbzeit auf 18:13 davon. Einzig Tim Büdel zeigte eine starke Leistung und wusste besonders im Angriff zu gefallen.
Leider verletzte er sich kurz nach Anpfiff des zweiten Durchgangs, sodass insbesondere zum Ende der Begegnung eine Alternativen im Rückraum fehlte. Dennoch zeigte die Traineransprache aus der Halbzeit ihre Wirkung. Die Offenbacher holten den 5-Tore-Rückstand mit einer starken kämpderischen Leistung auf und gingen sogar mit 27:26 in Führung. Klein-Auheim reagierte, wechselte zwei erfahrene Spieler ein und übernahm wieder das Zepter. Doch die Bürgeler steckten nicht auf und beim Stand von 34:34 hielt Kai Wullbrandt einen Siebenmeter. Jetzt waren noch 20 Sekunden zu spielen und die TSG in Ballbesitz. Leider verlor man jedoch sehr unglücklich den Ball und der TSV erzielte kurz vor Abpfiff per Tempogegenstoß noch den 35:34-Siegtreffer.
Jetzt heißt es Haken dran und im nächsten Spiel auf die gezeigte Leistung der zweiten Halbzeit aufzubauen. Denn mit der HSG Oberhessen empfängt die „Zwote“ den nächsten starken Gegner. Anpfiff ist am Sa, 22.11.2014 um 19:00 Uhr in der ESO-Sportfabrik.
TSG: Wullbrandt, Schohl; Dins(5), Büdel (5), Seifert (3), Seuring (2), Sommer (7/1), Werner, Merget (5),Hofmann (4), Finger(3), Müller