Die zweite Mannschaft der TSG-Damen hat nach einer Pause von gut einem Monat ihr Auswärtsspiel bei der FSG Seligenstadt/Zellhausen II mit 19:14 (12:5) gewonnen. Die Mannschaft zeigte eine geschlossene Leistung und hält mit diesem Sieg Anschluss an die obere Tabellenhälfte.
Die TSG kam sehr gut ins Spiel und konnte sich schnell mit 5:0 absetzen. Schon jetzt war zu erkennen, dass die offensive Abwehr Früchte tragen wird, da man einige Bälle herausspielen konnte und diese im Gegenstoß im Tor versank. Einzig im gebundenen Spiel im Angriff schaffte man es nicht, die spielerische Überlegenheit zu nutzen, jedoch war eine Leistungssteigerung gegenüber den vorherigen Spielen zu erkennen. Mit einer 12:5-Führung ging man in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit war die TSG die spielbestimmende Mannschaft. Einen Dämpfer jedoch erlitt das Team, als sich Dominique Dertinger bei einer Angriffsaktion am Wurfarm verletzte und somit nicht mehr am Spielgeschehen teilnehmen konnte. Die Mannschaft wünscht an dieser Stelle eine schnelle Genesung! Nach diesem „Schock“ brauchte man lange, um sich wieder zu fangen. Im Angriff spielte man wieder überhastet und die klarsten Chancen wurde nicht genutzt. In der Abwehr schaffte man es zeitweise nicht, das Kreisläuferspiel zu unterbinden, was es den Gastgeberinnen ermöglichte, das Ergebnis auf vier Treffer zu verkürzen. Jedoch war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr und somit wurden die beiden Punkte eingepackt und mit nach Bürgel genommen.
Das nächste Spiel der „Zwoten“ findet am kommenden Samstag in heimischer Halle gegen die HSG Maintal III statt. Maintal nimmt in der Runde als außer Konkurrenz spielende Mannschaft teil, somit kann man die Stärke nicht einschätzen, da Spielerinnen aus dem A-Klasse – oder aus dem Landesliga – Team mitspielen können. Spielbeginn in der ESO-Sportfabrik ist 17:00 Uhr.
Es spielten: Schäfer; Kaiser (4/1), Bärmann, Hof (1), Nesselhauf (4), Cölsch (3), Baumhöfner, Dertinger (1), Sattler (4/2), Stih, Jochheim, Guth (2).
Spielfilm: 5:0, 9:3, 10:5, 12:5 – 14:6, 14:10, 18:11, 19:14.