Die männliche C-Jugend der TSG teilte im Topspiel gegen die HSG Isenburg die Punkte nach einer hektischen Schlussphase. Lag man zur Halbzeit noch 10:7 zurück, kann man beim Endstand von 22:22 von einem gewonnenen Punkt sprechen.

Die Partie begann sehr ausgeglichen und die Mannschaften schenkten sich nichts. Besonders die Abwehrreihen arbeiteten auf beiden Seiten sehr konzentriert. Durch technische Fehler seitens der TSG, setzte sich die HSG zur Halbzeit auf drei Tore ab (10:7).
Diesen Vorsprung hielten die Isenburger bis zum 15:12. Danach kamen die Bürgler ins Rollen und erzielten ein ums andere Tor. In der 40 Minute glich man zum 18:18 aus, und erzielte sogar das 19:18 Führungstor. Die Schlussphase begann und jedes Tor musste hart erkämpft werden. Am Ende hatte man die Chance, dass Siegtor zu erzielen, brachte den Ball aber leider nicht im gegnerischen Kasten unter. Somit endete das Spiel mit einem gerechten 22:22.
TSG: Mario Kaiser; Fabio Morgano, Daniel Zahn (1/1), Paul Tremmel, Artur Kirchgessner, Benny Solloch, Armin Ibrisagic (4), Lucas Hofmann, Timon Artelt (8), Max Schmitt (5), Marc Kaiser (1), Danilo Savic