Am vergangenen Sonntag spielte die weibliche A-Jugend ihr zweites Auswärtsspiel gegen die HSG Dreieich. Hierbei konnte man einen verdienten Sieg in entsprechender Höhe von 10:24 einfahren. Um es vorwegzunehmen: Die Tabellensituation beider Mannschaften spiegelte den Spielverlauf der gesamten Partie wieder.
Die Dreieicher Mannschaft zeigte sich zwar bemüht, war aber in allen Belangen der TSG unterlegen. Entgegen den letzten Spielen waren die ersten Minuten nicht von vielen Unsicherheiten und Fehlern geprägt, weshalb man sich leicht auf 7:0 Tore absetzen konnte.
Auch in der zweiten Halbzeit ergab sich kein unverändertes Bild, so dass auch alle Spielerinnen auf ihre Einsatzzeiten gekommen sind. Um sich zu verbessern, muss aber auch bei solch einem Spiel Kritik erlaubt sein: Unterm Strich hatte man bei den nur zehn Gegentoren zu einfache Fehler in der Abwehr gemacht und im Angriff hätte die Torausbeute höher liegen müssen. Auch die Laufwege im Angriffsspiel sind verbesserungswürdig.
Nach dem „lockeren“ Auf Galopp kommt es nun am 30.11.2014 zur Partie beim Tabellennachbarn der TSV Klein-Auheim (Spielbeginn 14:00 in Klein-Auheim). Die Spielerinnen und das Trainerteam hoffen auf zahlreiche Unterstützung, damit die Begegnung den Rahmen erhält, den es verdient hat….den eines Spitzenspiels!
Spielfilm: 7:0, 11:1, 13:3 – 16:3, 20:7, 24:10
Es spielten: Scheuermann; Müller (3), Mastroserio (3), Memovic (2), Frank (2), Lipps (2), Tremmel (6), Nastou (2), Demes (4), Lewin