Die weibliche D-Jugend traf am Wochenende auf den Spitzenreiter aus Hainhausen. Wie schon im Hinspiel war die körperliche Überlegenheit der Gäste gleich sichtbar. Die TSG-Mädels ließen sich durch das körperbetonte Spiel schnell einschüchtern. Nach einem schnellen 0:5 schafften es die Mädels nicht, das Spiel zu drehen.
Nach der Halbzeit sah das Spiel um einiges besser aus. Mit mehr Lauffreude und Doppelpässen konnten die Gegner besser kontrolliert werden. Die Spielerinnen steigerten ihren Einsatz und so konnte Hainhausen in der zweiten Hälfte nur noch 4 Tore erzielen. Wieder einmal konnte Yasmine El-Baouti mit vielen Paraden im Tor glänzen.
Es spielten: El-Baouti, Langer (1), Alksne, Petermann, Schultz, Scherling (1), Gümüstekin (2), Nguyen, Röhr (1), Stroscherer, Schröder (1)