Die 1. Herren der TSG Offenbach-Bürgel haben in der Landesliga Süd ihr Auswärtsspiel bei der HSG Rodenstein verloren. Nach einem katastrophalen Start in die 2. Hälfte stand es am Ende 34:29 (16:14) für die HSG. Mit jetzt 11:9 Punkten belegt die TSG aktuell den 6. Tabellenplatz.
Die TSG startete ordentlich in die Partie und hielt mit den Hausherren gut mit. Nach 15 Minuten bekam man Oberwasser und erspielte sich die erste Führung. In der Schlussphase des ersten Abschnitts wich man jedoch vom Konzept ab und brachte Rodenstein durch einige Fehler zurück in Front (14:16).
Nach der Pause leistete sich die Mannschaft dann einen kollektiven Blackout. Die Fehler häuften sich und die HSG lief Gegenstoß um Gegenstoß. So kassierte man in 10 Minuten einen 1:8-Lauf und lag vorentscheidend mit 15:24 zurück. Im Anschluss fing man sich wieder und verkürzte den Rückstand zwar, ließ aber in den letzten Minuten zu viele klare Torchancen ungenutzt, um noch einmal in Schlagdistanz zu kommen.
Am Ende steht für die TSG eine verdiente Niederlage, die man sich selbst zu zuschreiben hat. Die Mannschaft machte zu viele Fehler und ließ den letzten Willen vermissen, die Punkte auswärts einfahren zu wollen.
Am kommenden Wochenende empfängt die TSG zur ungewohnten Zeit um 16:00 Uhr den TV Glattbach (4. Platz/13:9 Punkte). Noch in der letzten Saison war der TV ein klarer Abstiegsaspirant, inzwischen hat mich jedoch zu einem festen Bestandteil der Landesliga Süd gemausert. Mit guten Ergebnissen gegen Babenhausen und Nieder-Roden haben sie bereits unter Beweis gestellt, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Anhänger. Auf geht’s TSG!
TSG: Gezer, D. Nastos; Kaiser (2), Wolf, Vogt (5), Wilde (3), Gotta (1/1), P. Nastos, Mohr, Merget (3), Hofmann (1), N. Lenort (15), Hock
HSG: Kiss, Howarsch; Seipel (1), Lieb (3/3), Siebert (6), Spieß (4), Eckert (5), Jöckel (3), Zimmer, Jeler (2), Kovaci (7), Heist, Schümann (4), Würle
Zuschauer:      200
Zeitstrafen:      2 – 2
Strafwürfe:       1/2 – 3/4
Spielfilm: 0:2; 4:6; 10:8; 11:12; 12:15; 14:16 – 14:21; 15:24; 20:29; 24:30; 27:31; 29:34