Am 1. Advent spielte die weibliche B2-Jugend im vorgezogenen Auswärtsspiel bei der HSG Isenburg/Zeppelinheim. Die Bürgelerinnen gewannen beim Tabellenletzten souverän mit 29:11 (HZ 16:7).
Den Gastgeberinnen standen für dieses Spiel nur 6 gesunde Spielerinnen zur Verfügung. Daher einigten sich die Trainerinnen vor dem Anpfiff, das komplette Spiel mit einer Spielerin weniger auf dem Feld zu bestreiten (also 6:6).
Trotz der frühen Anwurfszeit kam man gut aus den Startlöchern und nahm das Spiel nicht auf die leichte Schulter. Das Spiel bestimmten von Anfang an die Bürgelerinnen und setzten sich schnell Tor für Tor ab. In der Abwehr wurde aufmerksam verteidigt und immer wieder konnten Bälle vom Gegner abgefangen werden. In die Halbzeit ging man mit einem 9-Tore Vorsprung (16:7).
Nach der Pause konnte man das gewohnte Tempospiel fortsetzen.  Wenn es mal nicht zum schnellen Torerfolg durch Tempogegenstöße reichte, wurden die Angriffe druckvoll und sicher ausgespielt, bis die freie Mitspielerin gefunden wurde. Der Gegner konnte in der 2. Halbzeit gerade mal 4 Tore erzielen, was eindeutig der kompakten Abwehr und dem sicheren Rückhalt im Tor zu verdanken war.
Trotz dem, dass der 30. Treffer an diesem Tag nicht so recht gelingen wollte, hatte dieses Spiel noch etwas Erfreuliches: Jede Feldspielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen und hatte somit einen Anteil am ungefährdeten Auswärtssieg.
Ein spannendes Spiel um die Tabellenführung findet gegen den Tabellennachbarn am Samstag, den 06.12.2014 um 17.15 Uhr, bei der HSG Niederroden in der Sporthalle Niederroden (Wiesbad.Str.) statt.
Es spielten: Lucia Dittmann (Tor), Vanessa Hellstern(4), Anna Hofmann (4), Laura Klisanic (3/2), Hewin Dalgic (1), Michelle Schmitt (2), Clea Protzel (6), Juliana Geyer (9)