Nach dem unnötigen Unentschieden in Wallau und einem guten Abschlusstraining, startete die männliche B1 motiviert in das zweite Heimspiel der Runde. Zu Gast war die TSG Münster, welche man in der Quali noch deutlich schlug, wofür sich die Münsterer revanchieren wollten. Doch daraus wurde nichts und die Bürgeler gewannen mit 42:35 (19:11).

Beide Teams starteten konzentriert in die Begegnung und zeigten den Zuschauern bis 10 Minuten vor der Halbzeit ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Dann steigerten die Hausherren ihr Abwehrverhalten und nutzten die daraus resultierenden Ballgewinne zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Bis zur Halbzeit sicherte man sich so einen 8-Tore-Vorsprung (19:11).
Gewillt weiter konzentriert zu arbeiten, starteten die Jungs hochmotiviert in die zweite Halbzeit und bauten die Führung vorentscheidend bis auf 10 Tore aus. Erfreulich war, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintrugen und dass die TSG-Jungs nach zuletzt drei abgegebenen Auswärtspunkten wieder ein Erfolgserlebnis hatten. Dieses viel beim 42:35-Heimsieg auch sehr deutlich aus.
TSG: Florian Ritter, Alessandro Lega; Marius Ritz (2), Luca Morgano (2), Denis Zahn (2), Nils Oeste (6), Luca Braun (2/1), Lukas Georg (8), David Rivic (7), Fabian Seuring (2), Tobias Lehmann (10/4), Vincent Spalek (1)