Nach einer knapp zweistündigen Anfahrt trat die männliche B1 der TSG Offenbach-Bürgel am 7. Spieltag der Landesliga Hessen beim TV Hersfeld an. Aus den Qualifikationsspielen war man insbesondere vor dem starken Rückraum der Gastgeber gewarnt.

Die Bürgeler Jungs begannen konzentriert in der Abwehr und spielten sich im Angriff gute Chancen heraus, die sie immer wieder konsequent zu Torerfolgen nutzten. Eigentlich war man klar Spiel bestimmend, doch zum Schluss der ersten Halbzeit schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. Hinzu kam, dass die TSG-Jungs gut herausgespielte Chancen nicht nutzen. So ging es mit einem 15:14-Rückstand in die Kabine ging.
Motiviert in der zweiten Halbzeit mehr aufs Tempo zu setzen, kamen die Jungs aus der Kabine, scheiterten jedoch an der eigenen Ungeduld im Angriff. Erspielte man sich in der ersten Halbzeit noch gute Chancen durch viele Kreuzbewegungen, verzettelte man sich in der zweiten Halbzeit zu oft in Einzelaktionen und ermöglichte dem Gegner durch halbherzige Abschlüsse einige Kontermöglichkeiten. Zwar kämpften die TSG-Jungs bis zum Abpfiff, jedoch war es nicht mehr möglich den zwischenzeitlichen 6-Tore-Rückstand aufzuholen. So trat man die lange Rückreise mit einer vermeinbaren 28:25-Niederlage im Gepäck an.
Das letzte Spiel dieses Jahr bestreitet die Gezer/Lenort-Truppe am Samstag, den 13.12.2014. Anwurf ist um 13:00 Uhr bei der SG Egelsbach, die man im Hinspiel deutlich mit 38:21 bezwang.
TSG: F. Ritter, A. Lega; M. Ritz (1), L. Georg (3), F. Seuring (2), D. Zahn, L. Morgano, T. Lehmann (9), D. Rivic (4), S. Nast (1), N. Oeste (5)