Unsere Mädels kamen gut gelaunt in Hainhausen an mit einem großen Willen, den Favoriten in der Tabelle zu besiegen. Im 2 mal 3 gegen 3 taten sich beiden Mannschaften, was die Torchancen anging, sehr schwer. Vor allem im Bürgeler Angriff wurden klare Chancen leider nicht ins Netz verwandelt. Dank einer starken Tiffany im Tor konnten die Mädels den Ball trotzdem oft genug nach vorne transportieren und ihre Abwehrfehler durch Tore wieder gut machen. Mit einem Stand von 5:4 (15:16) ging es in die ersehnte Pause.
In der zweiten Halbzeit wurde das Trainerteam von ihren Mädels überrascht. Die Konzentration, die sonst in der zweiten Hälfte verloren ging, wurde gehalten und der Angriff sowie die Abwehr haben gut funktioniert. Trotz extremer Anstrengung aufgrund nur 9 Spielerinnen bissen die Mädels die Zähne noch einmal zusammen und gewannen letztendlich verdient 8:8 (24:32) gegen den Tabellenführer.
Mit einem stolzen Lächeln, vor allem im Gesicht der Trainer, ging es nach Hause. Die Mädels haben sich sehr gut entwickelt im Laufe der Saison und werden, wenn es so weitergeht, auf jeden Fall in der Tabelle oben dabei bleiben und mitspielen.
Es spielten: Tiffany Dietermann (Tor), Lunas Roos (3), Lara Rieth (2),Charlotte Walther(2), Lara Kleinschmitt(1), Madita Lange , Svea Keibel, Silai Rashid und Nadira Friedrich