Im Nachholspiel unter der Woche trafen die TSG Offenbach-Bürgel und die HSG Hanau zum Derby in der Landesliga Hessen der männlichen B-Jugend aufeinander. Die TSG ging als Außenseiter in das Spiel und Hanau musste siegen, um weiter oben dabei zu bleiben. Ziel der Gezer/Lenort Truppe war eine Wiedergutmachung für die katastrophale zweite Halbzeit in der Hinrundenpartie, als man einen fast sicheren Sieg verschenkte. Diesmal machte man es besser und gewann verdient mit 21:15 (11:9).

Beide Mannschaften starten etwas nervös in die Partie. Das erste Tor erarbeiteten sich die Bürgeler Jungs. Motiviert durch den ersten Erfolg, steigerte sich die Abwehr von Aktion zu Aktion zu einem Bollwerk, sodass man bei einer 9:6-Führung den Gegner zu einer Auszeit zwang. Durch einige technische Fehler versäumte man aber eine höhere Führung und so blieb es bis zur Halbzeit spannend. Mit einer Zwei-Tore-Führung (11:9) ging es dann in die Kabinen.
Auch in der zweiten Hälfte zeigten die Offenbacher eine starke Leistung. Immer wieder schaffte es die TSG-Abwehr den gegnerischen Angriff auszubremsen. Insbesondere Sven Nast und David Rivic kämpften aufopferungsvoll in der Defensive um jeden Zentimeter und motivierten so ihre Nebenleute. Die wenigen Würfe, die dann aufs Tor kamen, wusste ein stark spielender Florian Ritter zu parieren.
Zwischenzeitlich kam Hanau noch mal auf einen Treffer heran, doch die Gastgeber gerieten nie ins Hintertreffen. Denn im Angriff lenkte Denis Zahn geschickt das Spiel und setzte immer wieder seine starken und treffsicheren Nebenleute ein. Tobias Lehmann (9/5) und Luca Braun (5) behielten auch bei größter Bedrängnis die Nerven und netzten immer wieder erfolgreich zum 21:15-Sieg ein.
Insgesamt ist der Erfolg auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückzuführen, zu dem jeder durch die richtige Einstellung und Motivation beitrug. Vor allem nur sechs Gegentreffer im zweiten Durchgang gegen einen starken Hanauer Rückraum waren die Grundlage für den Sieg.
Am nächsten Wochenende sind die Bürgeler B-Jungs spielfrei und treffen dann am So, 01.02.2015 um 14:10 Uhr im nächsten Heimspiel auf den TV Kirchzell. Dann gilt es den Schwung mitzunehmen, um nach dem knappen 23:24-Erfolg in Kirchzell die nächsten Punkte zu holen.
TSG: Ritter, Lega; Rivic (1), Braun (5), Nast (1), Oeste (3), Lehmann (9/5), Ritz (1), Zahn (1), Seuring, Morgano, Georg, Hottes