Die männliche B-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel gewann das Spiel in der Bezirksoberliga gegen die HSG Rodgau Nieder Roden 15:32 (9:16). Dieser Sieg war für die Mannschaft wichtig, um einerseits weiterhin in der Tabelle oben mitzuspielen und um andererseits die Niederlage des letzten Spiels gegen die HSG Hanau II wieder gut zu machen. Des Weiteren war man guter Dinge, da man das Hinspiel mit 34:20 gewann.

Nieder Roden begann mit einem Führungstreffer, allerdings legte Bürgel nach und gab die Führung bis zum Schluss nicht wieder her. Leider gab es während des Spiels viele fragwürdige Unterbrechungen vom Zeitnehmertisch. Im Angriff wusste das Sommer-Team immer wieder zu überzeugen, doch in der Bürgeler Abwehr gab es zahlreiche Lücken. Ursachen hierfür waren mangelnde Kommunikation und ein fehlender Zusammenhalt. Schließlich kam der Gegner immer wieder zum Wurf. Jedoch war die Leistung der Torhüter überragend und sie trugen ausgiebig zu dem Halbzeitstand von 9:16 bei.
In der zweiten Halbzeit ließ die Leistung der Torhüter nicht nach, dazu begannen die Offenbacher in der Abwehr immer mehr zusammenzuarbeiten. Somit gelang es, viele Tore durch Tempogegenstöße zu erzielen. Zum Schluss lief es immer besser und die Motivation der Heimmannschaft ließ nach. 15:32 war der verdient erarbeitete Endstand.
Das nächste Spiel wird am Sonntag, dem 08.02.2015 um 14:40 Uhr gegen den OFC Kickers in der ESO-Sportfabrik bestritten. Das Derby muss gewonnen werden, um sich für das unglücklich verlorene Hinspiel (27:23) zu revanchieren.
TSG: Schröder, Gersting; Guth (2), Tremmel (4), Jansen (2), Bläsing (11), Spalek (4), Nordsiek (2), Karpf (6), Jahn (1)