Im Stadtderby traf die männliche D2 auf den OFC. In der heimischen ESO-Sportfabrik wollte man die bittere Hinspiel-Niederlage vergessen machen. Dies gelang den Bürgeler Jungs mit einem deutlichen 34:18 (12:8)-Sieg eindrucksvoll.

Zu Beginn der ersten Halbzeit zeigte die TSG gleich, dass sie als Sieger vom Feld gehen wollen. Mit schönem Tempospiel nach vorn überlief man den OFC immer wieder. Und auch im Spiel 6:6 überzeugten die Gastgeber durch schöne Angriffskombinationen. Lediglich das zu passive Abwehrverhalten gab es beim 12:8-Halbzeistand zu bemängeln.
Auch im zweiten Durchgang ließen die TSG-Jungs nicht nach und spielten mit hohem Tempo und viel Übersicht. Wenn kein Abschluss über den Tempogegenstoß möglich war, fand man den freien Mitspieler. Die Kickers hatte dem Tempospiel der Bürgeler D-Jugend an diesem Tag nichts entgegen zu setzten und so gewann die TSG am Ende, auch in dieser Höhe verdient, mit 34:18.
Am nächsten Wochenende müssen die D2-Jungs zu ihrem letzten Auswärtsspiel gegen die HSG Isenburg/Zeppelinheim antreten. Anpfiff ist am Sonntag, 08.02.15 um 11:45 Uhr.
TSG: Paul Tremmel; Emin Aksakal (1), Jonas Schlereth (15), Pedro Carmargo (3), Fabian Schweedt (3), Luka Pejic, Daniel Zahn (4), Fabio Morgano (6), Tim Hachenbroich (1), Martin Stoyanov (1)