Beim Heimspiel gegen den Stadtnachbarn aus Bieber musste sich die gemischte E-Jugend ganz schön strecken, um zu gewinnen. Doch auch diesmal blieben beide Punkte beim 17:16 (7:8)-Erfolg in Bürgel.

In der ersten Halbzeit spielten die Kinder bekanntermaßen im 2 x 3 gegen 3 Modus. Die heimische TSG war krankheitsbedingt mit weniger Kindern am Start und benötigte daher einen Moment bis sie im Spiel war. Erst nach einer Auszeit klappte es in der Abwehr besser und man hielt dem Gegner stand. Bieber erarbeitete sich zu Beginn eine Führung, jedoch kamen die TSG-Kinder so langsam in Fahrt und lagen zur Halbzeit nur noch mit einem Tor zurück (7:8).
In der zweiten Halbzeit spielten die Kinder 6:6 über das ganze Spielfeld und hatten auch hier leider leichte Startschwierigkeiten. Die Gäste bauten sich eine Führung von fünf Toren auf, während wiederum eine Auszeit dazu beitrug, dass sich der TSG-Nachwuchs über die richtige Einstellung zurück ins Spiel kämpfte. Mit einer schönen Teamleistung holte man Tor um Tor auf. Nun war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, mit dem glücklicheren Ende für die Bürgeler, die in der letzten Minute das Siegtor zum 17:16 warfen.
TSG: Fabian Jochheim; Lara Rieth (1), Charlotte Walter (3), Eric Böhm, Juliano Kreis (3), Moritz Röhr (4), Niklas Brack (1), Lewin (1) Knop, Sebastian Jochheim (3), Angelo Ripeci (1),Madita Lange