Die weibliche C-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel ist seit diesem Wochenende Staffelmeister der Oberliga Süd Hessen. Mit dem 27:18 (13:8) – Sieg im Derby gegen die SG Bruchköbel kann man einen Spieltag vor Schluss nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Mit diesem Erfolg hat man etwas einmaliges in der TSG-Geschichte geschafft und kann mit dem Erreichten mehr als stolz sein.
In einer sehr gut gefüllten ESO-Sportfabrik begannen die TSG-Mädels sehr konzentriert und schafften es von Anfang an mit einer starken Abwehr, die Gäste unter Druck zu setzen. Diese suchten nun vermehrt die Abschlüsse aus dem Rückraum und über links-außen, die jedoch von einer starken TSG-Torfrau entschärft wurden. Im Angriff wurde der Ball strukturiert laufen gelassen. Zu keiner Zeit ließen die Wolf/Schmitt/Rieth-Schützlinge anmerken, dass sie unter Druck standen, und so konnte man das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 13:8 erhöhen.
In den zweiten 25 Minuten brachen nun alle Dämme. Die TSG-Mädels waren völligst gewillt, diese zwei Punkte in der ESO-Sportfabrik zu lassen und spielten sich nun in einen wahren Rausch. Angepeitscht von den TSG-Fans wurde das Ergebnis zwischenzeitlich auf 24:13 erhöht. Nun blieben auch die Trainer ihrer Linie treu und wechselten kräftig durch.
Am Ende stand es 27:18 für die TSG-Mädels, als der Schlusspfiff ertönte und die Freude keine Grenzen fand.
„Diese Mannschaft des Jahrganges 2000/2001 und Bente und Yasmine (beide 2002) haben etwas geschafft, was zuvor noch keine TSG-Mannschaft geschafft hat. Sie sind die Ersten, die in einer Oberligarunde eine Meisterschaft feiern dürfen! Zudem muss noch erwähnt werden, dass hier kein Team Meister geworden ist, welches aus perfekt ausgebildeten Einzel-Spielerinnen besteht. Nein, hier ist ein Team Hessenmeister Süd geworden, welches als Einheit perfekt zusammengespielt und harmoniert hat. Wir, die Trainer, sind mehr als stolz, ein solches Team trainiert haben zu dürfen“ kommentierte Trainer Wolf diesen Erfolg.
Am kommenden Dienstag findet das letzte Spiel der Runde statt. Um 18:00 Uhr gastiert die HSG Mörfelden/Walldorf in der ESO-Sportfabrik, ehe es am 28.03. auf den Hessenentscheid nach Großostheim geht.
TSG: Vodenska; Löbrich (4/1), Schlereth (13/3), Nordsiek, Scholl (1), Hegenberg, Rieth (2), Weißenborn, Ritzrow (1), Rümmelein (1), Bittner (5).