Nach der Faschingspause traten die Bürgel Damen bei der Landesligareserve der SU Mühlheim an und entschieden das Spiel nach einer überzeugenden Leistung mit 18:28 (8:14) für sich. Mit diesem Sieg führt man weiterhin die Tabelle der Bezirksoberliga mit einem Punkt Vorsprung vor der HSG Oberhessen an.

Die Bürgel Damen kam gut in die Partie und legten einen 0:5-Start hin. Anschließend wurde man wieder mal zu hektisch und es schlichen sich einige technische Fehler ein, so dass der Gastgeber wieder bis auf 6:8 herankam. Durch eine Umstellung in der Abwehr und einer Auszeit kam die Sicherheit bei den Bürglerinnen wieder und man ging mit einem 6-Tore-Vorsprung (8:14) in die Kabine.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgten die Damen dann gleich für eine Vorentscheidung, in dem sie die erste und zweite Welle konsequent zu Ende spielten und einen Vorsprung auf bis zu 10 Toren herauswarfen. Ihr gelungenes Debüt nach über einem Jahr Auslandsaufenthalt feierte Merit Specht.
Mit ihr ist man im Rückraum nun noch variabler.
Am nächsten Sonntag, 01.03.2015 um 14:00 Uhr steht wieder ein Auswärtsspiel auf dem Plan. Dann geht es gegen die Oberligareserve der SG Bruchköbel. Auch dieses Auswärtsspiel gilt es zu bestehen.
Siebenmeter: 9/4 – 8/7
Zeitstrafen: 0 – 1
Spielfilm: 0:5, 5:7, 8:10, 8:14 – 10:19, 14:22, 16:26, 18:28
TSG: Kroth, Scheuermann; Mastroserio (1), Margetic (2), E. Specht (3), Jöckel (1), Kopp (4/2), Hoddersen (5), Fenn-Nubert, Müller (2), M. Specht (3), Rümmelein (7/5)