Zum letzten Punktspielspiel in der Landesliga Hessen empfing die männliche B1 der TSG Offenbach-Bürgel den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten aus Hersfeld. Die Ausgangslage vor dem Spiel war, dass bei einem Sieg der Bürgeler Jungs und einer gleichzeitigen Niederlage des Kontrahenten aus Hanau zwar Hersfeld als Meister das Spiel verlassen würde, jedoch für die TSG-Jungs eine erfolgreiche Spielzeit mit einem guten zweiten Platz beendet werden konnte. So kam es dann auch und die Lenort/Gezer-Truppe gewann mit 26:22 (13:9).
Da der Gast aus Hersfeld um die Meisterschaft sicher zu stellen einen Sieg benötigte, sah man auf dem Spielfeld eine spannende Partie, die sehr ausgeglichen begann. Keiner der beiden Mannschaften behauptete sich zu Beginn wirklich und die Abwehrreihen dominierten in der Anfangsphase das Spielgeschehen. Erst nach drei Minuten fiel das erste Tor für den Gast, worauf unsere Jungs sofort mit dem Ausgleich antworteten. Zwei sortierte Abwehrreihen sorgten dafür, dass es bis Mitte der ersten Halbzeit ausgeglichen blieb. Erst ab dem 6:6 spielte der TSG-Angriff immer besser, sodass man sich bis zur Halbzeit mit 13:9 absetzte. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wusste insbesondere Luca Braun sich durchzusetzen und warf seine Mannschaft aus dem Rückraum zur verdienten Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit arbeitete man weiterhin konzentriert, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Jedoch brachten einige technische Fehler, den niemals aufgebenden Gast aus Hersfeld, wieder ins Spiel. So musste man beim 20:20 wieder den Ausgleich hinnehmen. In der Auszeit gab es eine klare Ansprache des Trainerteams und die TSG zeigte nun die besseren Nerven. So blieben beim verdienten 26:22-Heimsieg gegen den zu diesem Zeitpunkt schon feststehenden Meister aus Hersfeld auch die letzten zu vergebenden Punkte in Offenbach. Da die HSG Hanau zur gleichen Zeit in Dutenhofen verlor, war der Jubel bei den Spielern umso größer, da man sich selbst zum Vizemeister gekrönt hatte.
TSG: Ritter, Lega; Lehmann (4/1), Braun (11), Oeste (2), Ritz (1), Georg (2), Seuring, Nast, Zahn (3), Morgano, Rivic (3)
Fazit zur Runde: Die B-Jungs und ihr Trainer-Team blicken auf eine tolle und erfolgreiche Saison 2014/15 zurück. Es war ein lehrreiches Jahr für alle Beteiligten. Zwar wäre mit einer konstanteren Leistung in der Hinrunde am Ende sogar noch mehr drin gewesen, dafür überzeugten die Jungs des Jahrgangs 98/99 mit einer großartigen Rückrunde. In dieser wuchs das Team so richtig zusammen und bewies insbesondere in den Heimspielen großen Charakter. Hier gab man keinen einzigen Punkt ab und blieb in der Rückrunde ungeschlagen.
Das Trainerteam richtet seinen Dank an die Jungs uns insbesondere an die Eltern, die ihren Nachwuchs über die komplette Runde toll unterstützt haben. Sei es zu den verschiedensten Trainingszeiten und natürlich bei den Spielen. Immer waren die Fahrdienste organisiert und von der Tribüne gab es viel Unterstützung für das Team. Zudem ist das Vertrauen, dass den Trainer entgegengebracht wurde, nicht selbstverständlich. Vielen Dank hierfür!