Die zweite Herrenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel hat das Rückspiel in der Bezirksliga A Offenbach/Hanau gegen die TSV Klein-Auheim deutlich mit 40:26 (19:9) gewonnen. Mit diesem Sieg revanchierte man sich für die knappe Hinspielniederlage. Durch den gleichzeitigen Patzer der HSG Oberhessen könnte das Sommer-Team mit einem Sieg nächste Woche den Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen.
Die TSG kam sehr gut ins Spiel. Mit der offensiven Abwehr störte man die Gäste früh, wodurch viele Fehler im gegnerischen Spielaufbau entstanden, die die Offenbacher für einfache Tore im Gegenstoß nutzten. So schraubte man das Ergebnis schnell in die Höhe und die Hausherren führten bereits zur Halbzeit vorentscheidend mit 19:9.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein kleiner Schlagabtausch. Beide Mannschaften nutzten die vielen Lücken in den Abwehrreihen und kamen noch zu vielen Treffern. Am Ende gewann die TSG, aufgrund ihrer spielerischen Überlegenheit, mit 40:26 die Partie.
Am nächsten Wochenende gastiert die „Zwote“ beim Tabellendritten HSG Oberhessen. Auch wenn die HSG die letzten beiden Spiele verlor und somit der Abstand zwischen beiden Teams bereits sechs Punkte beträgt, wird die TSG ihr ganzes Potential abrufen müssen, um beide Punkte mitzunehmen. Gelingt das, würde das den Aufstieg in die Bezirksoberliga bedeuten.
Das Spiel findet um 19:30 Uhr in der Wilhelm-Lückert-Halle in Büdingen statt. Das Team freut sich über lautstarke Unterstützung von den Rängen. Auf geht’s TSG.
TSG: Wullbrandt (1-30), Schohl (31-60); Dins (3), Wolf (10/1), Seifert (6), Mohr (4), Werner (2), Naglik (3), Kaiser (2), Hofmann (7), Finger (2), Rochelle (1)