Die zweite Damenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel hat in der Bezirksklasse B Offenbach/Hanau bei der außer Konkurrenz spielenden Mannschaft der HSG Maintal deutlich mit 29:17 (17:6) verloren. Dabei überzeugten die TSG-Damen nur in der zweiten Spielhälfte, in der aber jede Spielerin eine vorbildliche Einstellung ablieferte.

Die TSG-Damen kamen sehr schlecht ins Spiel und schafften es weder im Angriff noch in der Abwehr den richtigen Druck gegen die HSG aufzubauen. Folgerichtig lag man zu Beginn mit 0:7 hinten, ehe einige Umstellungen in der Abwehr mehr Sicherheit brachten und man somit auch den ersten Treffer im Angriff erzielte. Ab diesem Zeitpunkt gestaltete die TSG das Spiel einigermaßen ausgeglichen. Dennoch lag man zur Halbzeit bereits mit 17:6 im Hintertreffen.
In der Halbzeitpause wurde die erste Hälfte genauestens analysiert und den Spielerinnen neue Aufgaben/Schwerpunkte mitgegeben. Die Einstellung und der Kampfeswille waren nun geweckt, sodass die zweite Hälfte nur knapp mit 12:11 verloren ging. Die Abwehr stand sehr gut und auch im Angriff kombinierte man nun besser, wobei die Chancenauswertung während der gesamten Partie zu bemängeln war. Am Ende verlor man das Spiel mit 29:17.
Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft zur HSG Dreieich II in die Hans-Meudt-Halle. Angepfiffen wird das Spiel um 14:00 Uhr. Bei einem Sieg würde man den zweiten Tabellenplatz einnehmen, der zum Aufstieg in die Bezirksklasse A berechtigt. Um 16:00 Uhr folgt dann das Spiel der HSG Dreieich I gegen die TSG Offenbach-Bürgel I, welche mit einem Sieg den Aufstieg in die Landesliga Süd perfekt machen können! Auf geht’s TSG!
TSG: Elbert (1-10, 45-60), Scheuermann (11-44); Kaiser, Sattler (2), Hof (1), Jochheim, Nesselhauf (1), Mastroserio (7/2), Schirmeister (1), Cölsch (2), Baumhöfner, Memovic (2), Stih, Guth (1)