Die 1. Herren der TSG Offenbach-Bürgel haben ihr vorletztes Auswärtsspiel der Landesliga-Saison 2014/15 gegen den TV Glattbach nach einer ganz schwachen Vorstellung mit 23:16 (10:7) verloren. Bei der erst zweiten Niederlage in der Rückrunde zeigte die TSG einen uninspirierten und Auftritt und wehrte sich nicht gegen die drohende Pleite. Besonders im Angriff ließ Bürgel die nötige Durchschlagskraft vermissen.
Die TSG fand gegen die robuste Abwehr der Gastgeber keine Mittel und verstrickte sich in zu viele Einzelaktionen. Dazu gesellten sich teils haarsträubende Abspielfehler und es mangelte an der Abstimmung. In der Abwehr überzeugten die Offenbacher zwar über weite Strecken, vor allem im zweiten Durchgang kam Glattbach aber zu einigen einfachen Torerfolgen.
Da auch Glattbach eine starke Defensive stellte,  dauerte es über vier Minuten ehe das erste Tor der Partie durch den Gastgeber fiel. Bis zum 2:2 nach zehn Minuten war die Partie ausgeglichen, doch im Gegensatz zu den Offenbachern fand Glattbach nun immer mehr Lücken in der TSG-Abwehr und setzte sich auf 7:3 ab. Bis zur Pause pendelte sich der Rückstand der TSG auf drei Tore ein, beim Stand von 10:7 wurden die Seiten gewechselt.
Direkt nach Wiederanpfiff keimte Hoffnung auf, als die TSG auf 10:8 verkürzte, doch durch unerklärliche Fehler und überhastete Würfe verlor die TSG nun völlig den Faden. Mit sechs Toren in Folge zog Glattbach spielentscheidend auf 16:8 davon. Da sich Bürgel nicht gegen die Niederlage stemmte, blieb der Rückstand konstant hoch. Näher als auf sechs Tore Abstand kam die TSG nicht mehr heran. Die Körpersprache und die Einstellung machten deutlich, dass Bürgel die Partie abschenkte und nicht mehr an den Sieg glaubte. Letztendlich war die TSG mit der 16:23-Niederlage noch gut bedient, da Glattbach in der Schlussphase einige Chancen liegen ließ und nicht mehr konsequent verteidigte.
Nach diesem enttäuschenden Auftritt muss die TSG am kommenden Samstag gegen den TV Reinheim Wiedergutmachung leisten. Im Anschluss an das letzte Heimspiel der Saison findet die Saisonabschlussfeier statt. Anpfiff ist um 19 Uhr, die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Anhänger. Auf geht’s TSG!
TSG: D. Nastos, Gezer; Kaiser (1), Vogt, Wilde (2), Gotta (1/1) P. Nastos (1), Merget, Hofmann (4), N. Lenort (3/1), Büdel, Herrmann (2), Denhard (2), Hock
Zeitstrafen: 0 – 4
Siebenmeter 2/1 – 3/2
Spielfilm: 2:2, 4:2, 7:3, 8;5, 9:6, 10:7 – 10:8, 16:8, 16:10, 18:12, 20:13, 22:15; 23:16.