Die zweite Herrenmannschaft der TSG Offenbach-Bürgel haben in ihrem letzten Saisonspiel gegen die TGS Niederrodenbach II mit einem 38:38 (19:22) einen Punkt liegen gelassen und verpassen somit die Entscheidungsspiele um die Meisterschaft gegen den TV Wächtersbach. Der TVW steigt somit als Meister auf, denen wir hiermit unseren Glückwunsch ausrichten möchten.

Die TSG-Herren verpassten in der Angangsphase durch eine nicht genutzte Chancen sich mit ein paar Toren abzusetzen. Die wacklige Defensive, die sich über das ganze Spiel hinzog, brachte auch keinen Halt und somit waren es die Hausherren, die sich ein kleinen Vorsprung erspielten (15:8). Nach einer Auszeit und einigen Umstellungen, konnte der Rückstand zur Pause auf drei Treffer reduziert werden.
Eine Neuausrichtung in der Halbzeitpause verbunden mit zwei Manndeckungen in der Abwehr gegen die zwei starken Rückraumspieler des Gastgeber brachte mehr ballgewinne, jedoch wurden die Lücken über Außen genutzt, da auch unsere Torhüter keinen guten Tag erwischten. Die einzige Führung konnte mit dem 38:37 erspielt werden, die jedoch durch einen Siebenmeter kurz vor Schluss das verdiente Unentschieden für die TGS brachte.
„Wir haben das Spiel heute richtig ernst genommen, jedoch zeigten wir in der Abwehr heute keinen richtigen Einsatz, sodass wir mit 38 Gegentreffern so viele wie noch nie in dieser Saison hinnehmen mussten. Somit verpassten wir die Chance auf die Entscheidungsspiele um die Meisterschaft, die wir gerne mitgenommen hätten.“ Fügte TSG-Trainer Christian Sommer nach dem Spiel enttäuscht hinzu.
Damit ist die Saison für unsere „Zwote“ beendet. Mit 37:7 Punkten und einem Torverhältnis von 739:576 (+163) steigt man nun in die Bezirksoberliga auf. Das Team möchte sich bei allen Fans und Gönnern für eine tolle und erfolgreiche Saison bedanken!
TSG: Wullbrandt, Schohl; Wolf (7/3), Seifert (8/3), Mohr (2), Rochelle, Dins, Löffler, Hofmann (13), Finger (6), Werner (2)