Die TSG Damen konnten auch ihr letztes Spiel in der Bezirksoberliga gegen den HSV Götzenhain mit 30:18 (16:8) für sich entscheiden und wurde am Ende verdient mit 39:5 Punkten Meister. Dabei stellte man mit 385 Gegentoren auch die beste Defensive.
Dabei schließt man die Tabelle mit 3 Punkten Vorsprung vor der HSG Oberhessen ab, die bis 2 Spieltage vor Schluss ein zäher Verfolger waren.
In der gut besuchten ESO-Sportfabrik kamen die TSG Damen nur schwerfällig ins Spiel und der Gast aus Götzenhain konnte das Spiel bis zum 6:6 ausgeglichen gestalten. Probleme hatte man dabei in der Defensive auf den Halbpositionen, wodurch der Angreifer oftmals nur mit einem Foul zu stoppen war und es häufig 7-Meter für die Gäste gab.
Mitte der ersten Halbzeit agierte man dann in der Abwehr aufmerksamer und kam des Öfteren zu einfachen Ballgewinnen, oder zwang Götzenhain zum Zeitspiel. Durch das schnelle Umschalten konnte man somit noch bis zur Pause eine 10:2 Lauf hinlegen und ging mit einem 16:8 in die Kabine.
Mit der abschließenden Meisterschaftsfeier vor Augen schlichen sich dann in der zweiten Halbzeit immer mehr technische Fehler bei der TSG ein, was an so einem Tag auch verständlich ist. Dennoch konnte der Vorsprung noch auf 30:18 ausgebaut werden.
Die Damen 1 und das Trainerteam möchten sich nochmal ausdrücklich bei allen Fans, Freunden und Gönnern für eine tolle Saison bedanken und freut sich auf ein Wiedersehen in der Saison  2015/16.
Nach einer langen Saison gehen die Damen jetzt in eine vierwöchige Pause. Danach beginnt die Vorbereitung auf das Abenteuer Landesliga Süd, wobei es hier nur um den Klassenerhalt geht, zumal es für viele Spielerinnen die erste Saison in der Landesliga ist.
Es spielten: Rieth, Kroth; Mastroserio (1),  E.Specht (3), Kaiser (1), Jöckel (3), Kopp (7/3), Memovic (1/1) Hoddersen (5),Müller (3/2), M.Specht, Rümmelein (5)