An den vergangenen zwei Wochenenden spielte die männliche C-Jugend die Qualifikation für die BOL in der Runde 15/16. Mit den OFC Kickers, der SG Dietesheim und der TG Hainhausen hatte man 3 Gegner auf demselben Level. Nur der erste würde sich direkt qualifizieren, die Plätze 2&3 würden in einem weiteren Turnier um ihren Platz spielen müssen.
Das erste Turnier fand in Klein-Auheim statt. Im ersten Spiel trat man gegen die SG Dietesheim an. Letztes Jahr konnte man beide Duelle für sich entscheiden und wollte daran anknüpfen. Nach dem man sich in der ersten Halbzeit schwer tat, konnten sich die C’Jungs am Ende doch deutlich absetzten, und die ersten Punkte einfahren. (20:10)
Im zweiten Spiel musste zugepackt werden! Gegen die körperlich stärkeren Hainhausener wollte man mit Tempo entgegensetzen! Dieser Plan ging super auf und spätestens durch einen 5:0 Lauf im zweiten Durchgang war das Spiel entschieden. (8:19)
Im letzten Spiel spielte man gegen den stärksten Gegner des Turniers. Die OFC Kickers hatten bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls beide Spiele gewonnen.
Das Spiel lief wie erwartet recht ausgeglichen, und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Zur Halbzeit lag man dennoch mit zwei Treffern zurück. Eine Halbzeitansprache später weckten die C’Jungs ihre letzten Kräfte und drehten das Spiel noch! (18:16)
Im zweiten Turnier, welches bei der HSG Oberhessen stattfand, musste man seiner Favoritenrolle gerecht werden. Mit dem nötigen Selbstvertrauen und Respekt vor den Gegnern aufzutreten war die Vorgabe.
Im ersten Spiel ging es gegen den vermeintlich schwächsten Gegner. Die SG Dietesheim spielte aber an diesem Tag einen ganz anderen Ball. Auf Augenhöhe begegneten sich beide Mannschaften. Und bis zum Schluss konnte sich keine Mannschaft hervorheben. Erst wie die Kräfte bei der SG DM schwunden und die TSG durchwechselte, konnte man die entscheidenden Tore zum Sieg erzielen. (18:13)
Nun konnte man den Turniersieg gegen die TG Hainhausen klar machen, da diese die OFC Kickers geschlagen hatte. Wie im ersten Spiel war das Spiel zu nervös. Leichte Ballverluste und zu große Lücken in der Abwehr haben den Hainhausenern immer wieder die Chance mitzuspielen. Und wie im vorigen Spiel war die zweite Halbzeit entscheidend. Der Sieg war gegen die gut auftretenden Hainhausener überraschend und entscheidend! (14:7)
Somit war man bereits qualifiziert, aber wollte trotzdem die weiße Weste behalten, und das letzte Spiel ebenfalls gewinnen. Aber ohne den nötigen Druck, und gegen die gut spielenden Kickers aus Offenbach, war im letzten Spiel des Turniers nicht mehr viel drin. (16:13)
Danke nochmals an die TSV Klein-Auheim und die HSG Oberhessen, als Veranstalter der beiden Turniere!
Und Glückwunsch an die C’Jungs der TSG!
Es spielten: Artur Kirchgessner, Mario Kaiser, Anton Markmann, Dominik Gebhardt, Jonas Hutenschreiter, Daniel Zahn, Paul Tremmel, Max Schmitt, Torben Wenzel, Fabio Morgano, Benny Solloch, Armin Ibrisagic