Für die Damen II der TSG Offenbach-Bürgel beginnt am kommenden Wochenende das neue Projekt „Klassenerhalt A-Klasse“. Am Samstag um 17:00 Uhr startet die Mannschaft von Trainergespann Boris Wolf / Martin Stahlhut bei der HSG Rodgau Nieder Roden II. Die HSG beendete die letzte Saison mit dem 7. Tabellenplatz und 22:22 Punkten. Die TSG zeigt sich jedoch gewillt eine gute Leistung zu zeigen, um die Punkte mit nach Bürgel zu nehmen.
Vor dem ersten Saisonspiel haben wir Trainer Boris Wolf ein paar Fragen gestellt:
Wie zufrieden warst Du mit der Vorbereitung?
Mit der Vorbereitung bin ich nur bedingt zufrieden. Wir haben mehrere Studentinnen im Team, die unter der Woche nicht da sind sowie einige, die im Schichtdienst arbeiten. Auch die unterschiedlichen Urlaubszeiten haben für einen dezimierten Kader im Training gesorgt. Dennoch haben wir uns individuell und im Kollektiv weiter entwickelt. Dies spiegeln auch die Ergebnisse der Testspiele wieder (vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage). Das war eine Steigerung zum letzten Jahr, und das sehen wir schon mal als Fortschritt an.
Mit dem Aufstieg in die A-Klasse hast Du als Trainer in Deinem zweiten TSG-Jahr im Aktivenbereich einen großen Schritt vollbracht. Wie gerüstet siehst Du dein Team?
Unser Team hat auf jeden Fall das Potenzial in der A-Klasse mitzuspielen. Wir haben eine große Spielerdecke mit vielen jungen Spielerinnen, die schon darauf brennen sich in dieser Liga zu zeigen. Schön ist, dass wir im Vergleich zur B-Klasse mehr Spiele haben, was förderlich für die Entwicklung des Teams ist.
Was ist euer Saisonziel?
Unser Ziel ist der vorzeitige Klassenerhalt und die Weiterentwicklung der Mannschaft.
Wer sind für Dich die Favoriten?
HSG Dreieich, TV Altenhasslau und OFC Kickers.
Die Mannschaft freut sich schon auf eine aufregende und spannende Saison sowie auf ein zahlreiches Erscheinen ihrer Fans. Das erste Heimspiel findet am 27.09.2015 um 14:20 Uhr in der ESO Sportfabrik gegen die HSG Preagberg statt.